Bariton Matthias Goerne kehrt zum Königlichen Theater

Am kommenden montag, 29 April, zu 20.00 Stunden, tendrá lugar el cuarto concierto del ciclo Voces del Real, protagonizado por el gran barítono alemán Matthias Goerne, que actuará con la Camerata Salzburg, unter der Leitung von Gregory Ahss.

Es wird das dritte Konzert sein, dass der Sänger am Königlichen Theater, wo er auch an der Oper L’upupa, von Hans Werner Henze, in 2004; Parsifal, von Richard Wagner, in 2017; und Elia, von Felix Mendelssohn, in 2018.

Wenn beim letzten Konzert am Königlichen Theater, in 2013, Matthias Goerne ha dejado su impronta y veteranía en la interpretación de Des Knaben Wundernhorn, von Gustav Mahler, vom Titular Orchester des Teatro Real, unter der Leitung von Teodor Currentzis, en esta ocasión volverá a la hondura del lieder Deutsch, con una selección de canciones de Franz Schubert, que interpretará bajo las órdenes del violinista y director Gregory Ahss (siehe beiliegendes Programm und Biografien).

En la segunda parte del concierto se interpretará la deliciosa Serenade für Streicher, auf. 48, von Piotr Ilich Chaikovski, anspruchslos wenig Arbeit, Erbe der dieciochescas Serenaden und Premiere in St. Petersburg 1881, dessen berühmte Walzer hat als kleines, unabhängiges Stück populär geworden.