James Gaffigan Debüt in Arts mit 'Ein deutsches Requiem', Brahms

James Gaffigan Debüt in der Kunst

James Gaffigan debuta este jueves, 19 Dezember, in Palau de les Arts con ‘Un réquiem alemán’, Johannes Brahms, die markiert den Beginn des Zyklus. Les Arts és simfònic’ El director estadounidense ensaya actualmente en el Auditori con el Cor de la Generalitat y la Orquestra de la Comunitat Valenciana esta partitura para soprano, Bariton, coro mixto y orquesta sinfónica, que reflexiona sobre la vida y la muerte a partir de textos bíblicos. Junto a James Gaffigan, als Solisten, Les Arts reúne a la soprano rusa Elena Tsallagova y al bajo-barítono estadounidense Brandon Cedel.

‘Ein deutsches Requiem (Ein deutsches requiem), opus 45’ es una de las obras más singulares del repertorio sacro, que pondrá en valor la excelencia de los cuerpos estables de Les Arts. Pieza decisiva para el reconocimiento de Johannes Brahms, tuvo su primera interpretación parcial en la catedral de Bremen el Viernes Santo de 1868, para estrenarse en su versión final de siete movimientos en Leipzig, die 18 Februar 1869.

Bajo el epígrafe, ‘Les Arts és simfònic’, el centro de artes ofrece esta temporada seis citas imprescindibles en las que la Orquestra de la Comunitat Valenciana y el Cor de la Generalitat Valenciana harán gala de su reconocida solvencia y versatilidad. Los cuerpos estables de Les Arts proponen algunas de las páginas más sugerentes del repertorio sinfónico y lírico-sinfónico, con especial protagonismo de la misa de réquiem y una sesión dedicada a la música creada por Stravinski para los ballets rusos de Diáguilev, mit dem Besuch von prominenten Regisseuren wie Michele Mariotti, Gustavo Gimeno, juanjo Mena, Ivor Bolton y Daniele Gatti.

Les Arts erinnert daran, dass der Ticketverkauf für diesen Zyklus durchgeführt wird, sowohl an der Abendkasse, wie in Telefonverkauf Linie 902 202 383, sowie die Web-www.lesarts.com. Die Preise reichen von Ortschaften 30 und 45 Euro. auch, das Kunstzentrum hat zum Verkauf angeboten die ‚Passe 6 SYMPHONISCHE x 60 €‘, eine exklusive Förderung mit welchem ​​Studentenangebot für die Öffentlichkeit einer komplette Reihe von bevorzugten Standorten im Bereich der
Auditori mit einem Preis von 10 Euro für jedes Konzert.

Elena Tsallagova lyrische Koloratursopranistin Elena Tsallagova studierte am Konservatorium St. Petersburg und gewann den Gesangswettbewerb Rachmaninov im Mariinski-Theater. Er setzte seine Studien in Paris Ileana Cotrubaş, wo Anfang als Mélisande in ‚Pelleas et Mélisande‘ unter der Leitung von Philippe Jordan (auf DVD aufgezeichnet). Während der Saison 2019-2020 wird Debüt in der Mozart der Salzburger Festspiele, mit
eine Neuproduktion von Der Messias, K 572’ (Händel/Mozart), Es spielt Violetta in 'La Traviata' in Stuttgart, Berthe en ‘Le Prophète’ en la Deutsche Oper de Berlín y Musetta en ‘La bohème’ en la Ópera de París. Ha debutado en Canadá como Pamina y en Chicago como Despina. Entre sus recientes interpretaciones destacan los roles titulares de ‘Pelleas et Mélisande’, ‘La zorrita astuta’ y ‘La Calisto’. auch, ha cantado en la Bayersiche Staatsoper de Múnich, die Deutsche Oper Berlin (los papeles de Micaëla, Adina, Gilda, Pamina, Liù, Corinna y Violetta) y en los festivales de Glyndebourne, Bregrenz, Lucerna y Pésaro. Su amplio repertorio de concierto incluye obras de Bach, Mozart, Ravel y Rajmáninov.

Brandon Cedel

US Bassbariton, Brandon Cedel, Er studierte an der Lindemann Young Artist Programm der Metropolitan und ist Mitglied der Oper Frankfurt gewesen 2016 ein 2019. in der Saison 2019-2020 destacan Masetto ('Don Giovanni') en la Lyric Opera de Chicago, Basilio (‚Der Barbier von Sevilla‘) in Canadian Opera Company und Garibaldo auf Europa-Tour von 'Rodelinda' mit der Inglés Concert, unter der Leitung von Harry Bicket. auch, Er sang Masetto in der Metropolitan Opera; Leporello ('Don Giovanni'), und Argante (‚Rinaldo‘) en el Festival de Glyndebourne; Collatinus (‚The Rape of Lucretia‘) der Boston Lyric Opera; die Titelrolle von 'Le nozze di Figaro' in Philadelphia Opera und Colline ('La Bohème') en Canadian Opera Company. In der Oper Frankfurt spielte Masetto, Sprecher (‘Die Zauberflöte), Lieutenant Ratcliffe (‚Billy Budd‘), Argante, Ariodate (‚Xerxes‘), Cesare Angelotti (‚Tosca‘), Brenner (‚Fausts Verdammnis‘) und Achior in'La Betulia Liberata ‚Mozart. Zukünftige Engagements beinhalten Claudio (‚Agrippina‘), mit denen er am Teatro alla Scala in Mailand Debüt, die Titelrolle in ‚Hercules‘, Händel, Festival in Karlsruhe und seine Rückkehr an die Metropolitan.

James Gaffigan

James Gaffigan ist Chefdirigent des Luzerner Sinfonieorchesters und Erster Gastdirigent des Philharmonischen Orchesters von Radio Netherlands, zum dritten Mal in Folge. Während der Saison 2019-2020 Gast leitet Sinfonieorchestern von Chicago, San Francisco und Detroit, Nationale von Frankreich und der Tschechischen Philharmonie, und an der Vorderseite der Symphonien von Montreal debütierte, Melbourne und Swedish Radio. auch, Es wird vier Opernproduktionen in den Vereinigten Staaten Adresse: 'Cenerentola' in der Metropolitan, 'Ernani' in San Francisco, 'Don Giovanni' in Chicago und 'Tristan und Isolde' in Santa Fe. läuft in der Regel in großen Opernhäuser. Zu seinen jüngsten Erfolgen zählen ‚La Bohème‘,
'Don Giovanni', 'La Traviata' y 'Die Hochzeit des Figaro' en la de Viena Staatsoper; 'Cosi fan tutte', 'Cenerentola' und 'Falstaff' in Glyndebourne; 'Salome' in Hamburg; 'La Bohème' in Zürich und 'Così fan tutte' in Chicago.

New York Herkunft, die Maestro Gaffigan für seine Musikalität und eine natürliche Art und Weise des Richtens wird anerkannt. Es zeichnet sich international als eines der wichtigsten amerikanischen Direktoren der Musikszene. Seit er besitzt das Luzerner Sinfonieorchester, Es hat sich deutlich das Profil des Orchesters beeinflusst, zunehmende Touren- und Aufzeichnungs, immer mit großem Erfolg. Kooperiert mit führenden Orchestern, unter dem Concertgebouw in Amsterdam, Paris, Nacional de France, Zeitalter der Erleuchtung, Bayerischer Rundfunk, Deutsches Symphonie-orchester de Berlín, Die Staatskapelle Dresden, Mozarteum de Salzburgo, Tonhalle Zürich, Metropolitan Tokyo, die
BBC Symphony, Wien und der WDR Köln, Neben der Philharmonie von Los Angeles, London, München, Rotterdam und Seoul. In den Vereinigten Staaten hat er das New York Philharmonic führt, die Orchester von Cleveland und Philadelphia, und San Francisco Symphonies, saint Louis, Baltimore y Toronto, inter.

Fotografie: die Kunst

https://www.lesarts.com/es/

Getagged mit: , , , ,