Plural Ensemble in Badajoz

Pluralensemble

Das Pluralensemble bietet sein erstes Konzert in Badajoz mit einer Reise durch die russische Musik vom 20. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Die Reiseroute, die mit beginnt Schostakowitsch geht durch zwei der Komponisten, die die größte Projektion außerhalb ihrer Grenzen genießen, Alfred Schnittke und Sofia Gubaidulina. Der Endpunkt ist markiert Vladimir Tarnopolski, Student von Edison Denisov und derzeitiger Professor für Komposition am Konservatorium Tschaikowsky von Moskau, und Alexander Radvilovich, Gründer des renommierten Festivals für zeitgenössische Musik Klangwege, davon wird ein Werk erklingen, das einige Tage zuvor in Madrid uraufgeführt wird.

Plural Ensemble ist ein Instrumentalensemble, das sich auf die Musik des 20. und 21. Jahrhunderts spezialisiert hat, Gegründet von Fabian Panisello, Chefdirigent. immer auf der Suche, die höchste Qualität interpretativen, entwickelt jährlich eine stabile Saison mit Konzerten und Tourneen, im Wechsel anspruchsvollstes Solistenrepertoire mit Werken für Ensemble.

Im fünften Jahr in Folge entwickelt es die BBVA Foundation for Contemporary Music Concert Series im Madrid National Music Auditorium und die
Solisten der BBVA Foundation an ihrem Sitz im Palacio del Marqués de Salamanca, und nimmt auch an der IV. Reihe zeitgenössischer Musikkonzerte teil, die von der
BBVA Foundation an ihrem Hauptsitz in Bilbao. Er führt regelmäßig nationale und internationale Tourneen durch. auch, im Rahmen seines pädagogischen Bildungsprogramms, führe die
Access Keys-Projekt im Círculo de Bellas Artes de Madrid.

Im Laufe seiner Karriere hat er mit großem Erfolg bei Kritikern und Publikum auf den großen internationalen Festivals teil spezialisiert, Wie geht es Musica de Strasbourg, Die Zeit von Caracas, Die Teilnahme von París, Ars Musica Brüssel, Essen Niza, Spaziomusica de Cagliari, ASPEKTE Salzburg, IFCP Mann in New York, das Internationale Festival für zeitgenössische Musik in Alicante, die Donostiarra Musical 14night von San Sebastián, der Zyklus des WDR Köln, Neue Klänge von Barcelona Auditorium, der Warschauere Herbst, Ultraschall und das Konzerthaus in Berlin und Klangspuren in Tirol, unter anderem. Zusammenarbeit mit Künstlern wie Peter Eötvös, Salome Kammer, Hilary Summers, Cristobal Halffter, Marco Blaauw, Jörg Widmann, Dimitri Vassilakis, Nicholas Isherwood , Alda Caiello, Allison Bell-, José Manuel López López, Siegfried Mauser, Nicolas Altstaedt, Zsolt Nagy, César Camarero, Jon Ketilsson, Pablo Márquez, Charlotte Hellekant, Luis de Pablo oder Toshio Hosokawa.Johannes Kalitzke, Michael Levinas, Noa Frenkel, Krisztina Szabó. Er hat zahlreiche Aufnahmen für verschiedene europäische Radiosender gemacht (WDR, RBB, RNE, RF, ORF, RTBF oder Polnische Rundfunk unter vielen anderen), sowie Aufnahmen für die Labels col legno, zu, Cervantes und NEOS.

Russische Lüften
Alfred Schnittke (1939-1998)
Quintett für Klavier und Streicher (1972/76)Alexander Radvilovich (1955)Düstere Musik * (2014)Sofia Gubaidulina (1931)Streichtrio (1988)Dmitri Schostakowitsch (1906-1975)Zwei Stücke für Streichquartett: Elegie und Polka (1931)Vladimir Tarnopolski (1955)
Eindruck-Ausdruck III (1989)
• Premiere. Im Auftrag des Plural Ensembles

Badajoz, Provinzrat von Badajoz
C / Felipe Checa, 23
Donnerstag 12/11/14, 20:30h