Das Teatro de la Zarzuela eröffnet “María Moliner”

María Moliner

die Teatro de la Zarzuela präsentiert die Weltpremiere der Oper basierend auf dem Leben von María Moliner. Die Idee für dieses Buch begann das Leben wieder in 2012 Hand Paco Azorín, dessen Regisseur, wer hatte das gute Gefühl den Autor der Musik zu nennen, Komponist Antoni Parera Fons, der Autor des Librettos, Lucia Vilanova und derjenige, der der Protagonist eines solch einzigartigen Charakters sein würde, brava Maria Jose Montiel.

die 13 April erscheint diese Arbeit, die an Tagen zu sehen ist 13, 15, 17, 19 und 21 und das schätzt eine unersetzliche Frau unserer jüngeren Geschichte.

Die Arbeit konzentriert sich auf die zweite Lebenshälfte der Lexikografin María Moliner, als, aus der Notwendigkeit eine Tugend machen, und unter Verwendung der kulturellen Beschränkung, zu der es nach dem Franco-Sieg im Bürgerkrieg gezwungen wurde, Entscheide dich, deine erstaunliche Idee zu verwirklichen: das Kunststück, es alleine zu machen, in seinem Haus, ein Wörterbuch, dessen Substanz das Wörterbuch der Akademiker enthüllte ...
Die Entstehung dieser Oper basiert auf Paco Azorins Idee, die Figur des großen Lexikographen zu beanspruchen. Mit Libretto (2012) von Lucía Vilanova und Musik (2016) von Antoni Parera Fons, Azorins eigene Regie ist als zeitgenössische Dokumentarfilmoper konzipiert, geschrieben und komponiert für das heutige Publikum ». Eine Synthese aus musikalischem Drama, die eine moderne Formel voller Kontraste und Emotionen verwendet. In ihr ist alles Szene, Es ist Theater und deshalb, ist voller Puls. Laut seinem Komponisten, Antoni Parera Fons «Ich habe es komponiert, ohne Angst zu haben, die Gefahr zu berühren. Es war ein Sprung ohne Netz. “Víctor Pablo Pérez

Musical: Victor Pablo Pérez

D. Szene und Szenografie: Paco Azorín

Kleiderschrank: Maria Araujo

Beleuchtung: Pedro Yagüe

Videodesign: Pedro Chamizo

Assistent des Musikdirektors: Sergio Cuenca

Regieassistent: Salva Bolta

Tischbewegung: Carlos Martos de la Vega

Wiederholte Lehrer: Ramón Grau, Roberto Balistreri

Besetzung

MARY MILLER: Maria Jose Montiel (13, 15, 17 und 21 April) / Cristina Faus (19 April)

FERNANDO RAMÓN UND FERRANDO: José Julián Frontal

KOPFPRÜFER / CARMEN CONDE: Sandra Ferrández

GOYANES: Sebastian Perez

EMILIA PARDO BAZÁN: Celia Alcedo

ISIDRA GUZMÁN UND DE LA CERDA: María José Suárez

GERTRUDIS GÓMEZ DE AVELLANDEDA: Lola Casariego

Mit der besonderen Zusammenarbeit von JUAN PONS als ARMCHAIR B DE LA RAE

ALMANACH: Gerardo Lopez, David Oller, Toni Marsol

DUNKLE RITTER: Sara Rosique, Ana Maria Ramos, Daniel Huerta, Mario Villoria

Sie beschuldigen: Ana Maria Ramos, Daniel Huerta, Mario Villoria

Schauspielerinnen: Carolina Andrés, Lucia Barrado, Eva Boucherite, Aurora Carbonell, Lucia Diaz, Elena Lombao, Rocio Martin, Gadea Quintana, Carmen Soler, Vanesa Vega

SCHAUSPIELER: Alex Larumbe, Guillermo Sanjuan

Autonome Gemeinschaft Madrid Orchestra, Leiter des La Zarzuela Theaters

La Zarzuela Theaterchor

Direktor: Antonio Fauro

Kostümherstellung: Goretti, Bühnenkostüm