"Viva Madrid. Eine Anthologie von Zarzuela "

La Zarzuela

die Theater Canal Autonome Gemeinschaft Madrid vorgestellt viva Madrid. Eine Anthologie von Zarzuela, eine lyrische Montage, die die musikalische Richtung kennzeichnet Miguel Roa und Manuel Coves und die Richtung der Szene Jaime Martorell. Zarzuelas in Madrid festgelegt wird durch die durchgeführt werden, Orchester und Chor der Gemeinschaft von Madrid (FASS). Diese Montage von großen Format Sie das genießen Rotes Zimmer die 14 al 30 Musik marzo.La Bretonisch, Moreno Torroba, Chapí, Chueca die Vives führt uns auf einem Spaziergang durch die Goyesco Madrid, castizo, romantisch, in den dreißiger Jahren ... Eine einzigartige Show, in der Fragmente der beliebtesten Operetten der Madrid Tradition vertreten sind: La Verbena de la Paloma, La chulapona, Gran Vía, Luisa Fernanda, The Last Romantic, Don Manolito, die Calesera, Die Barberillo Lavapies, Die Trommel Grenadier, Nelken, Im vergangenen Jahr Wasser, María Manuela, Der Rosenstrauß, Dona Mariquita meines Herzens und Dona Francisquita. Eine mutige Inszenierung, mit Live-Musik aus dem Orchester und Chor der Gemeinschaft von Madrid. Unter der Leitung von Miguel Roa und Manuel Coves und die Bühne Richtung Jaime Martorell, Diese Anlage erstreckt sich über mehrere Jahrhunderte der Geschichte von Madrid durch seine Musik, von seguidillas, Couplets, chotis, Pasacalles, Tango und Romanzen 16 der berühmtesten zu. Die Zahl der Viva Madrid von Zarzuela Don Manolito, San Sebastian Pablo Sorozábal, der Titel dieser Show.

Die Vorteile der ersten Funktion geht über Kultur zu finanzieren, soziale Projekte, die das Canal Theater mit dem Jugendorchester und Chor der Gemeinschaft von Madrid durchgeführt (JORC) und SaludArte Stiftung. Es ist Tanz-Workshops, Chor und Schlagzeug, wo die Protagonisten sind nicht die ‚Künstler‘ häufig von der Öffentlichkeit bekannt, sondern Menschen mit geistiger Behinderung, Zerebralparese oder mit dem Risiko der sozialen Ausgrenzung, , für die die ‚Kunst‘ wird zu Leben, Glück und Selbstwertgefühl“.Die Funktion 27 März wird eine Hommage an den Maestro Miguel Roa sein, im Jahr 2014 feiert 70 Geburtstage und 50 Jahren sein Debüt als Dirigent. artísticaDirección Noten: Miguel Roa / Manuel CovesDirección Bühne: Jaime MartorellElenco: Marisa Martins, Amparo Navarro, Cristina Faus, Anna Tobella, Carlos Cosías, José Luis Sola, Ángel Ódena, César San Martín und Juan Carlos BaronaEscenografía: Ricardo Sánchez CuerdaVestuario: Pedro Moreno und Alejandro AndújarIluminación: Juan Gómez CornejoCoreografía: Nuria CastejónOrquesta und Chor der Gemeinschaft von Madrid