Das Quiroga Quartet und Juan Manuel Cañizares im National Auditorium

Quiroga-Porträt

Das Quiroga Quartet und Juan Manuel Cañizares sind heute zwei Wahrzeichen der spanischen Musik. Deshalb ist die Ergänzung beider Talente in dieser Summe von Aromen die Quintett Nr. 4 'Fandango' von Boccherini und bei der Weltpremiere des Auftrags des katalanischen Gitarristen, gleichermaßen tugendhaft im Flamenco und in der Musik, die wir Klassik nennen, Es muss ein ziemliches Ereignis sein. Die Vielseitigkeit von Quiroga bleibt erhalten, auch, offenbart in zwei Werken, die durch fast zwei Jahrhunderte und zwei Kontinente getrennt sind, mit dem besonderen Anreiz, ein Stück zu bergen, das so wichtig ist, wie es nur wenig gereist ist Quartet No. 1 von dem Argentinier Alberto Ginastera.

Standorte: von 10 € bis 20 €

Programm

Luigi Boccherini (1743-1805)
String Quartet No. 3 in E-Dur, auf. 24, G 191 (1776-1778)
Quintett für Gitarre und Streicher nº 4 in D-Dur „FandangDas', G 448 (1798)
Juan Manuel Cañizares (1966)
Streichquintett Nr. 1 "Die Monde von Madrid" *+ (2020)
Alberto Ginastera (1916-1983)
String Quartet No. 1, auf. 20 (1948)

*+ Premiere. benutzerdefinierte CNDM

17 November, Nationale Auditorium, Kammermusiksaal

Fotografie: © IGOR STUDIO