Rund Messiaen: Dialoge, Ansätze und Recitals

Dialoge, Annäherungen und Liederabende rund um Messiaen

Der heilige Franziskus von Assisi, eine der Hauptopern des 20. Jahrhunderts, es ist auch das Meisterwerk eines der einzigartigsten und einzigartigsten Komponisten, Olivier Messiaen.
jedoch, aufgrund seiner Länge und seiner Eigenschaften – mit mehr als 130 Musiker und ein Chor von mehr als 120 Sänger – selten aufgeführt, ihre Inszenierung ist also ein Ereignis, das über die Aufführung einer Oper hinausgeht.
Diese Arbeit wird als nächstes der spanischen Öffentlichkeit präsentiert 6 Juli, erstmals in Madrid aufgeführt, in einem großen Veranstaltungsort – der Madrid Arena.
Im Bewusstsein der Einzigartigkeit dieses historischen Wahrzeichens, royal Theatre, in Zusammenarbeit mit dem Círculo de Bellas Artes, hat eine Filmreihe geplant, Gespräche, Konzerte und eine Ausstellung über die Figur von Olivier Messiaen im Juni und Juli, die sich mit der Biografie und dem künstlerischen Schaffen des Komponisten befassen.

KREIS DER FINE ARTS
Montag 13 Juni, 19. 30 Stunden
„Messiaen, Komponist und Pädagoge
Einführung von Gerard Mortier und Claude Samuel
Teilnehmer: Mauricio Sotelo, Luis de Pablo und Carles Guinovart
Musikalische Intervention von Marie Vermeulin: Vorspiele

Dienstag 14 Juni, 19. 30 Stunden
„Messiaen, Vögel und Natur
Einführung von Gerard Mortier und Claude Samuel
Teilnehmer: José Luis Tellez und José Luis Besada
Musikalische Intervention von Marie Vermeulin: Kleine Skizzen von Vögeln

Mittwoch 15 Juni, 19. 30 Stunden
“Messiaen y la fe”
Einführung von Gerard Mortier und Claude Samuel
Teilnehmer: Ismael Fernández de la Cuesta und Yvan Nommick
Musikalische Intervention von Marie Vermeulin: Zwanzig Augen des Kindes Jesus

ROYAL THEATER
Donnerstag 16 Juni, 20. 00 Stunden. MAIN ROOM
„Quartett für das Ende der Zeit“
Reserviert für Sponsoren, die Mitglieder des Club Joven del Real, die Freunde des Realen und die Teilnehmer an den Treffen des Círculo de Bellas Artes
Dolmetscher: Dragos Balan / Margarita Sikoeva /, Vadim Gladkow und Vicente Alberola

Dienstag 5 Juli, 19.30 Stunden. GAYARRE-ZIMMER
"Ansätze"
Einführung von Gérard Mortier, unter Beteiligung von Sylvain Cambreling,
Opernmusikdirektor, und Giuseppe Frigeni, Inspizient.
Interpretation des Quartetts für das Ende der Zeit
Dolmetscher: Dragos Balan / Margarita Sikoeva /, Vadim Gladkow und Vicente Alberola