EspañolEnglishDeutsch

Gustavo Gimeno kehrt mit Mahler und Violeta Urmana zu Les Arts zurück

Gustavo Gimeno im Palau de Les Arts.

Gustavo Gimeno wieder Palau de les Arts um die „Symphonienummer 3, in d-Moll, von Gustav Mahler, mit Violeta Urmana Solo, Diesen Donnerstag 23 Dezember um 20.00 h im Auditorium.

Der derzeitige Leiter des Toronto Symphony und des Luxembourg Philharmonic trifft sich erneut mit dem Cor de la Generalitat (CGV) und das Orchester der valencianischen Gemeinschaft (OCV), mit einer der komplexesten Seiten, ehrgeizig und umfangreich des Mahlerschen Universums.

Mahler ist einer der Lieblingskomponisten des Publikums von Les Arts und auch des geschätzten valencianischen Regisseurs, wie schon gefunden in 2019 mit erfolgreicher Lesung der 'Symphonie Nummer 9'.

dieses Mal, die Escolania de la Mare de Déu dels Desemparats und die „Mezzosopranistin“ Violeta Urmana begleiten die festen Körper von Les Arts, eine der Stimmen, die von den valencianischen Zuschauern für Rollen wie Kundry am meisten geschätzt werden, Medea, Iphigenie, Eboli und Mrs. Schnell, oder sein gefeierter Recital mit „Liedern“ von Schubert und Strauss.

In diesem Sinne, Les Arts informiert, dass die litauische Dolmetscherin die schottische Altistin Karen Cargill ersetzt, das zu Beginn der Saison bekannt gegeben wurde und dass er seine Teilnahme krankheitsbedingt abgesagt hat.

Die Ticketpreise für Gustavo Gimenos Konzert im Auditori reichen von 30 und 45 Euro. Der Vorverkauf ist ausverkauft, aber es ist noch vorhanden 5 pro hundert Einträge, die am selben Tag des Konzerts über die verschiedenen Kanäle erworben werden können.

'Symphonic Arts'

Gustavo Gimeno, gefeiert als einer der spanischen Regisseure mit der internationalsten Projektion, ist Teil der Auswahlliste von Taktstöcken, die während der gesamten Saison mit dem Orquestra de la Comunitat Valenciana zusammenarbeiten werden 2021-2022.

Nach den erfolgreichen Einfällen von James Gaffigan und Juanjo Mena, die Auditori de Les Arts empfangen in Kürze Josep Pons (3 Februar) mit Seiten von Falla und Ravel; James Gaffigan (6 Mai), ist Teil der Auswahlliste nationaler und internationaler Taktstöcke, die während der gesamten Saison mit dem Valencian Community Orchestra zusammenarbeiten, Ravel und Dvořák, und Mark Elder (10 Juni), die den Zyklus „Les Arts és Simfònic“ mit Strawinsky und Strauss am Rednerpult abschließen wird.

Foto: Kunstfotografie