EspañolEnglishDeutsch

Hanna-Elisabeth Müller Sopran singt Schumann und Strauss in Lied

Hanna-Elisabeth Müller

Am kommenden montag 2 Juli, die Nationale Verbreitungszentrum Musical (CNDM) in Koproduktion mit dem Teatro de La Zarzuela, Es stellt zum ersten Mal in der Lied die deutsche Sopranistin Hanna-Elisabeth Müller (Mannheim, 1985), die am Klavier wird von Juliane Ruf begleitet. Die Show-Stars zwei der prominentesten Komponisten des Genres, Trennzeichen zwischen früh und spät Romantik: Robert Schumann y Richard Strauss. Nach Arturo Reverter: “Kaleidoskopische Kunst dieser Sänger, dass entfaltet schön in der traditionellen italienischen Oper, scheint in dieser Welt mehr verinnerlicht”. Die neuesten Beiträge, mit einem allgemeinen Preis 8 ein 35 Euro, Sie sind zum Verkauf an der Abendkasse des Teatro de La Zarzuela, INAEM Theater, www.entradasinaem.es und 902 22 49 49

Müller: weise Jugend

Hanna-Elisabeth Müller studierte bei Rudolf Piernay, die noch funktioniert. Multi-preisgekrönte, Sopran setzte seine Technik zu perfektionieren in Meisterkursen bei Dietrich Fischer-Dieskau, Julia Varady, Elly Ameling y Thomas Hampson. in 2017 Er machte sein Debüt an der Metropolitan Opera in New York als Marzelline (Fidelio) y Jürgen Flimm, Er debütierte an der Mailänder Scala als Donna Anna (Don Giovanni) und an der Zürcher Oper als Ilia Idomeneo Mozart. in 2015 Er wurde in Amsterdam singt die Rolle der Sophie in einer Neuproduktion präsentiert von Der Rosenkavalier. Ein Jahr später, Die Uraufführung bei den Salzburger Festoper als Zdenka mit Renée Fleming und Thomas Hampson unter der Leitung von Christian Thiele. Kurz nachdem er von der Zeitschrift als Opernwelt geehrt “Junge Künstler des Jahres”. von 2012 nach oben 2016, Er hat ein Mitglied der Bayerischen Staatsoper, wo sie interpretiert Pamina, Zerlina, Susanna, Servilia, Gretel, Zdenka, die Infantin Dona Clara Der Zwerg von Zemlinski und Sophie Werther, unter anderem. In dieser Saison hat er mit dem Bayerischen Staatsorchester auf einer Tour durch Japan gesungen (Pamina) und in der Carnegie Hall in New York (Sophie Der Rosenkavalier). Im Sommer 2018 kehrt nach München als Zdenka. Dieser vielseitige Sänger ist üblich, in den angesehensten Konzertsälen wie die Elbphilharmonie Hamburg (mit Beethovens Neunter Symphonie), die Philharmonie de Paris, Philharmonie Essen, Philharmonie Köln (con WDR Sinfonieorchester), und Tonhalle in Düsseldorf. in der Saison 17/18 Er hat gespielt Ein deutsches Requiem Brahms mit den Berliner Philharmonikern, unter der Leitung von Yannick Nézet-Séguin und Sieben frühe Lieder Berg mit dem Sinfonieorchester von Bilbao und Erik Nielsen.