Die neuen Generationen des Flamenco in der Maestranza vorgestellt

Flamenco

Am nächsten Sonntag 8 Februar, zu 20,30 Stunden, die Teatro de la Maestranza präsentiert göttlichen Schatz, Show, in der die Teilnehmer, sehr jung, aber mit bewährter Qualität, tauchen Sie uns ein in den Ursprung ihrer künstlerischen Wurzeln, wo er singt, Der Tanz und die Gitarre werden zu einer großen Flamenco-Party führen, bei der es vom Tango zur Bulería springen wird, durch die Fandangos gehen, die Freuden, die Romanzen…

Die Tänzerin aus Cadiz Alberto Sellés, in Jerez mit gegründet Angelita Gomez und Patricia Ibanez; Ana Pastrana, Malaga-Tänzerin, Schüler der Gutes Kraut die Mengibar, inter; Bernardo Miranda, In Córdoba geborener Sänger, der Wettbewerbe für junge Künstler wie den des Provinzrats von Córdoba in gewonnen hat 2010; die Gaditana Maria Moreno, Tänzer trainiert mit Rafaela Carrasco die Javier Latorre und 2003 Bestandteil der Firma Eva Yerbabuena; der Gitarrist aus Granada David Carmona, wer Teil der Gruppe war Manolo Sanlúcar und hat große Persönlichkeiten wie begleitet Die Zigala die Antonio Canales; David Caro, auch Gitarrist, und aufstrebende Figur des Almeria Flamenco; Musiker Diego Villegas, (klassische gitarre, Klarinette und Saxophon) und mit wem die Bühne geteilt wurde Estrella Morente die Amaya-Heilmittel; Francisco Contreras Molina "Das Kind von Elche", innovativer Sänger, der in Performance-Shows Einzug gehalten hat, Zeitgenössischer Tanz und experimentelle Musik; Huelva Jesús Corbacho, Sänger Anhänger von Marchena und Schnecke und bei zahlreichen Wettbewerben ausgezeichnet; der Sänger aus Almería Maria José Pérez, Gewinner zahlreicher Auszeichnungen wie dem Ersten Preis des Nationalen Wettbewerbs von Córdoba 2007; José Eugenio Carrasco Vargas „More Carrasco“-Perkussionist, der von Schlagzeug oder Cajon bis Darbuka oder Djembe hantiert und mit dem er zusammengearbeitet hat Manuela Carrasco oder Antonio Kanäle, unter anderem; der sevillaner Ramon Amador jr., Gitarrist, der an Shows von Eva Yerbabuena oder teilgenommen hat Cristina Hoyos und mit zusammengearbeitet Farruquito, das Schilf oder Amaya Heilmittel; Saray de los Reyes, ebenfalls aus Sevilla, ist eine Tänzerin, die ihre Ausbildung bei ihrem Vater begann, Johannes der Könige und mit studiert La Farruca und, letzte, der Bilbao-Gitarrist Jago Santos Jünger der Großen Rafael Riqueni.