Edita Gruberova Konzert am Liceu

Gruberova

die 17 November Edita Gruberova, die charismatische slowakische Sopranistin, komm danach wieder 35 Jahre nach seinem Debüt Gran Teatre del Liceu, wo er bei all seinen Auftritten die Begeisterung des Publikums geweckt hat.

Die Romantik der log dieses Programms wird sich auf Stücke von zarter Virtuosität konzentrieren Schubert, Rachmaninow und Strauss. Edita Gruberova singt bei dieser Gelegenheit, begleitet am Klavier von Alexander Schmalcz, die am Liceu debütiert.

Geboren in Preßburg, studierte am Städtischen Konservatorium. Sie wurde mit dem von Österreich und Bayern verliehenen Titel Kammersängerin und dem Verdienstorden der Republik Österreich ausgezeichnet.. Ihr internationales Debüt gab sie als Zerbinetta (Ariadne auf Naxos) in Wien. Er trat an der Mailänder Scala auf, Londons Covent Garden, New York Metropolitan und Münchner Oper, Wien, Hamburg, Genf, Zürich, Florenz, Paris, Berlin und Madrid, wo hat er gesungen, inter, Maria Stuarda, I puritani, Roberto Devereux, La Sonnambula, Die Capulets und die Montagues, Die Tochter des Regiments, Beatrice von Tenda y Norma.

Debutó en el Liceu con Die Entführung aus dem Serail (1977-78). Kürzlich hat er I puritani gesungen (2000-01), Ariadne auf Naxos (2002-03), Maria Stuarda (2003-04), Lucia di Lammermoor (2006-07), Lucrezia Borgia (2007-08), „Mozart-Konzert“ (2008-09), In einem Erwägungsgrund (2008-09) und Anna Boleyn (2010-11).