Sabine Devieilhe

Es wurde in der vorgestellt Liedzyklus von CNDM und Zarzuela Theater, die Franzosen Sabine Devieilhe. Er tat es mit einem abwechslungsreichen Repertoire von Debussy, Poulenc, Fauré und Ravel. Mit einer intelligenten Verteilung, die jeden der Autoren verschachtelt, Dies erfordert eine höhere Nachfrage beider Dolmetscher. Der kontinuierliche Wechsel von Atmosphären und Registern erfordert viel Aufmerksamkeit und verleiht dem außergewöhnlichen Set eine Dynamik.

Sabine Devieilhe ist eine Koloratursopranistin, die in diesem Rezital gezeigt hat, dass diese Tessitura erforscht werden kann, vor allem, ein kammermusikalisches Repertoire wie das vorliegende. Mit großer Ausdruckskraft in der Interpretation, Eleganz in Diktion und Melodielinie, Devieilhe hat jede der Qualitäten der Komponisten erfolgreich und einfühlsam abgewickelt, von den romantischsten Farbtönen von Fauré bis zur Zeitgenossenschaft von Poulenc.

Die Leichtigkeit, die Devieilhe in seiner raffinierten Interpretationsweise demonstriert, wurde perfekt von einem der besten Klavierspieler des Augenblicks begleitet, Alexandre Tharaud, wer wurde der Protagonist in einigen Momenten, dank seiner Fähigkeit, Atmosphären zu schaffen und der absoluten Eleganz, mit der es die Tastatur bewegt.

Großzügig in Tipps, nachdem ich mehrmals Hallo gesagt hatte, sie boten die "Arie des Feuers" an, von Das Kind und Beschwörungen, ausfransen, wo Devieilhe ihre Beherrschung der Koloratur demonstrierte. Ein Barockwerk von Rameau, wo er die Vielseitigkeit seiner Stimme und des Schönen demonstrierte Youkali, Kurt Weill, meisterhaft aufgeführt und das Publikum voll zufrieden.

Eine außergewöhnliche Nacht, die Devieilhe zu schätzen wusste, angesichts der Umstände und der besonderen Auswirkungen der Pandemie auf die Welt der Kultur. Vergessen Sie nicht, dass Madrid die einzige europäische Stadt ist, in der künstlerische Shows angeboten werden. Dies wurde in diesem Erwägungsgrund demonstriert, wo die Frische seiner beiden Dolmetscher dem Publikum einen Hauch frischer Luft verschaffte, so dankbar jetzt.

Fotografie: Rafa Martín

Sabine Devieilhe

die Teatro de la Zarzuela in Koproduktion mit Nationale Verbreitungszentrum Musical (CNDM), präsentiert die nächste Montag 16 November (20H00) das erwartete Debüt in der XXVII Zyklus des Liedes der französischen Sopranistin Sabine Devieilhe, eine der gefragtesten Frauenstimmen in internationalen Konzertsälen und Opernhäusern. Nicht umsonst gilt es als Nachfolger des Unentbehrlichen Natalie Dessay. Das Publikum wird einen ausgesprochen französischen Abend genießen, in dem der normannische Sänger einem Repertoire aus dem beste musikalische Seiten des 20. Jahrhunderts im gallischen Land. Sie wird am Klavier von begleitet Alexandre Tharaud, Eine Figur in der Welt der klassischen Musik und ein wichtiger Vertreter des heutigen französischen Klaviers.

Kritisch geschätzt als die derzeit höchster Vertreter in der langen Tradition der französischen Koloratursopranistinnen, Sabine Devieilhe wird ein Programm ansprechen, das Zyklen und Lieder zusammenbringt, die von einigen der berühmtesten französischen Komponisten signiert wurden: Claude Debussy (Sternenklare Nacht, Ariettes vergessen...), Francis Poulenc (Zwei Gedichte von Louis Aragon), Maurice Ravel (Fünf beliebte griechische Melodien) und Faure (Nach einem Traum, Die Wiegen) eine exquisite musikalische Auswahl bilden, das wird das maximale Maß an Ausdruckskraft in der Stimme des französischen Sängers erreichen.

Tickets, mit einem allgemeinen Preis 8 ein 35 Euro, Sie stehen an der Abendkasse der Teatro de la Zarzuela, INAEM Netzwerk von Theatern, www.entradasinaem.es und auf den Telefonen 985 67 96 68 und 902 22 49 49.

Sabine Devieilhe, intensiver Wettlauf um lyrische Exzellenz

Heimisch in der Normandie, Sabine Devieilhe studierte Cello und Musikwissenschaft, bevor sie sich ganz ihrem Gesangsstudium am Nationalen Konservatorium für Musik und Tanz in Paris widmete. Schon als Student arbeitete Devieilhe mit Gruppen wie dem Ensemble Pygmalion zusammen. & Raphaël Pichon und Con Cris de Paris & Geoffroy Jourdain, tritt auch im Konzert mit dem Orchestre de Paris auf, Les Arts Florissants, Les Musicians du Louvre mit Marc Minkowski und Le Concert Spirituel mit Hervé Niquet. Saison 2011-12 sah Devieilhe Debüt in Belcanto als Amina in La Sonnambula con Jean-Claude Malgoire, der sie auch für die Rolle von La Folie in besetzte Plataea Rameau. Kurz nach ihrem Abschluss wurde sie zum Aix-en-Provence Festival eingeladen, um Serpetta zu singen La Finta Giardiniera Mozart, nach Montpellier, um die Hauptrolle in zu spielen Lakmé de Léo Delibes und Lyon für ihr Debüt als Königin der Nacht in Die Zauberflöte Mozart. Es wurde in der zwanzigsten Ausgabe von Victoires de la Musique in "Révélation Artiste Lyrique" genannt 2013. Sie hat die Rolle der Soeur Constance in gespielt Dialoge der Karmeliter von Poulenc in Lyon, Paris und Amsterdam. An der Nationaloper in Paris, spielte die Königin der Nacht und den Helden in Beatrice und Bénédict Berlioz. Eurydike folgte ihm hinein Orfeo ed Euridice von Gluck en La Monnaie en Bruselas, Adele und Die Fledermaus von Johann Strauss in der Opéra Comique, Mélisande in Pelleas und Mélisande de Debussy y Nannetta und Falstaff von Verdi an der Oper von Marseille. Ihr Glyndebourne Festival Debüt als Fire / Princess / Nightingale in Das Kind und die Zauber Ravel's wurde mit Erfolg gefeiert. Er hat große Erfolge mit der Interpretation der Rolle von Ismene in einer neuen Produktion von erzielt Mitridate von Mozart und dem Théâtre des Champs Elysées, sowie Amina in La Sonnambula von Bellini in Konzertversion. in 2016 sang in neuer Produktion von Der Triumph von Zeit und Enttäuschung von Händel beim Aix-en-Provence Festival, wo er die Rolle des Belezza übernahm. Sie wurde von Publikum und Kritikern gleichermaßen für ihr Debüt als Blonde in gelobt Die Entführung aus dem Serail von Mozart an der Mailänder Scala, als Königin der Nacht in Die Zauberflöte von Mozart am Royal Opera House Covent Garden und als Marie in Die Tochter des Regiments von Donizetti an der Zürcher Oper und an der Wiener Staatsoper. Weitere Höhepunkte sind ihr Rollendebüt als Zerbinetta in einer Neuproduktion von Ariadne auf Naxos en el Festival von Aix-en-Provence, sowie sein gefeiertes Debüt bei den Salzburger Festspielen mit einem Programm von Mozart-Arien. Vollendeter Interpret französischer Lieder und Melodien, Devieilhe tritt mit der Pianistin Anne Le Bozec an der Lyoner Nationaloper und beim Auvers-Sur-Oise Festival auf, unter anderen Erwägungsgründen. Sein erstes Soloalbum Rameau: das Grand Théâtre de l'Amour con Die Botschafter (November 2013) der Valió a Diapason d'Or y el Grand Prix der Charles Cros Academy. im November 2020 findet sein Debüt im XXVII. Zyklus des Liedes des Nationalen Zentrums für musikalische Verbreitung (CNDM), im Teatro de la Zarzuela in Madrid statt.

Alexandre Tharaud, ein wesentlicher Pianist

In einer Karriere, die umfasst 25 Jahre alt, Dieser Musiker ist zu einer einzigartigen Figur in der Welt der klassischen Musik und zu einem Schlüsselexponenten des französischen Klaviers geworden. Seine außergewöhnliche Diskographie mit mehr als 25 Solo-Platten, Die meisten davon wurden von der Musikpresse mit bedeutenden Preisen ausgezeichnet, präsentieren ein Repertoire, das von Couperin reicht, Bach y Scarlatti, durch Mozart, Beethoven, Schubert, Chopin, Brahms und Rachmaninov zu den führenden französischen Komponisten des 20. Jahrhunderts. Die Breite seiner künstlerischen Bemühungen spiegelt sich auch in der Zusammenarbeit mit Theaterkünstlern wider., Tänzer, Choreografen, Schriftsteller und Filmemacher, sowie mit Singer-Songwritern und Musikern außerhalb der klassischen Musik. Alexandre ist ein sehr gefragter Solist, tritt mit einigen der weltweit führenden Orchester auf. Zu den kommenden Höhepunkten zählen Auftritte mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Orchestre de Paris, Orchestre National de France, Niederländisches Philharmonisches Orchester, Orchester der Nationalen Akademie von Santa Cecilia, Tokyo Metropolitan Symphony, das São Paulo State Symphony Orchestra und das Cincinnati Symphony Orchestra. Zu den jüngsten Konzerten gehört die Zusammenarbeit mit dem Orquesta Real del Concertgebouw, die Cleveland und Philadelphia Orchester, die London Philharmonic und das Frankfurter HR-Sinfonieorchester. In Bezug auf Erwägungsgründe, Alexandre Tharaud ist ein regelmäßiger Gast auf den renommiertesten Bühnen der Welt. Höhepunkte dieser und der nächsten Saison sind Konzerte in der Philharmonie de Paris, Wigmore Hall, Musik Aufbau der Ámsterdam, Alte Oper de Frankfurt, Colon Theater Buenos Aires, Sao Paulo Zimmer, sowie ausgedehnte Touren durch Japan, China und Korea. im November 2019, veröffentlichte sein neuestes Soloalbum, Versailles, das ist eine Hommage an Komponisten, die mit den Höfen der französischen Könige Ludwig XIV. verbunden sind, XV und XVI.

Tharaud

El pianista francés Alexandre Tharaud bietet am kommenden Dienstag ein Konzert 25 de octubre dentro de la 21ª temporada del Zyklus große Interpreten Stiftung Scherzo. El debut en este ciclo del músico responsable de la banda sonora de la película Amor, von Michael Haneke, tendrá lugar a las 19.30 Stunden in der National Music Auditorium. darin, Tharaud abordará piezas de F. Couperin, M. ausfransen, F. Schubert und S. Rachmaninov.

Tharaud (Paris, 1968) destaca por su extenso y ecléctico repertorio que abarca desde los músicos barrocos franceses hasta compositores contemporáneos. Nació en el seno de una familia muy vinculada a la música, ya que su abuelo fue violinista a principios del siglo pasado, su padre era un director y cantante amateur de operetas y su madre había sido profesora de danza en la Ópera parisina. so, el intérprete comenzó muy pronto a desarrollar sus aptitudes musicales. A los cinco años se inició en el estudio del piano, zu 14 entró en el Conservatorio de la capital gala y, zu 19, ganó su primer premio internacional en el Concurso Internacional de Música Maria Canals de Barcelona. danach, Tharaud se convertiría en un pianista reconocido en los escenarios más importantes de Europa, Vereinigte Staaten und Japan.

in 2012, el intérprete actuó en la película Amor, de Michael Haneke, en el papel de un antiguo estudiante de la protagonista, reconvertido en aclamado pianista. Tharaud se encargó también de poner música a la cinta (Palma de Oro en Cannes, Oscar a Mejor Película Extranjera y Goya a Mejor Película Europea) con piezas de Schubert, Beethoven und Bach. Ese mismo año publicó un disco homenaje al legendario cabaret Le Boeuf sur le Toit, vinculado al poeta Jean Cocteau, que salió al mercado con el mismo nombre.

Su dilatada discografía incluye grabaciones de Bach, Chopin, Poulenc, Thierry Pécou, ausfransen die Schubert, unter vielen anderen. La mayoría de sus discos están publicados por los sellos Harmonia Mundi y Virgen Classics. Su álbum Obras completas de Ravel recibió el Grand Prix de l’Académie Charles Cros, el Diapason d’Or, el CHOC du Monde de la Musique, fue recomendado por la revista Classica y la BBC Music Magazine y señalado como disco del año en Standaard. Una de sus interpretaciones de Bach, Keyboard Concerto in D Minor BWV 974: II Adagio, fue escogida para el CD recopilatorio Fifty Shades of Grey. The Classical Album, sobre la popular saga literaria. La crítica ha destacado de Tharaud su singular voz y la originalidad de su repertorio musical.

heute, la carrera del pianista francés continúa en pleno auge con conciertos programados en Escandinavia, Deutschland, Polen, Schweiz, Belgien (donde ha sido invitado a realizar una residencia artística en Muziekgebouw de Eindhoven para esta temporada), Spanien (en el ciclo de Grandes Intérpretes en el Auditorio Nacional de Madrid), Italien (en donde debutará en Santa Cecilia, Rom), Vereinigtes Königreich, Österreich, Asien (con un gira por China, Corea de Sur y Japón) y Estados Unidos.

A lo largo de esta temporada, Tharaud actuó en algunas de las principales salas de conciertos estadounidenses como la Zankel Hall (Carnegie Hall) y la Symphony Hall de Boston. auch, tiene previsto colaborar con Les Violons De Roy y con la Orquesta Sinfónica de Atlanta y la de Filadelfia para un total de ocho conciertos en los cuales volverá a tocar en el Carnegie Hall y en la Walt Disney Hall de Los Ángeles.

im Januar 2017 realizará el estreno mundial del Concierto para mano izquierda de Hans Abrahamsen junto con la WDR Sinfoniorchester Köln bajo la dirección de lan Volkov. später, tiene previsto debutar con la CBSO en Birmingham, la Filarmónica de Róterdam, la Orquesta de la Radio Danesa en Copenhague y la Sinfónica de Gotemburgo, en Suecia.

In den letzten Jahren, actuó por primera vez con orquesta en el BBC Proms (BBC Philharmonic bajo la batuta juanjo Mena), ha publicado del libro Piano Intime y protagonizado el documental Le Temps Dérobé de Raphaëlle Aellig-Régnie, en el que se retrata el peculiar talento de Tharaud. auch, el pianista francés ha realizado una nueva revisión de las obras completas para piano de Maurice Ravel.

La de Tharaud será la sexta actuación (tras el aplazamiento del concierto de Till Fellner traspado al lunes 21 November) 21. Saison der großen Darsteller der Serie der Scherzo-Stiftung, que fue inaugurada el pasado mes de febrero por Ivo Pogorelich. Neben dem kroatischen Dolmetscher, Sie haben auch durch das Stadium der Nationalen Auditorium renommierten Pianisten gegangen Arcata Volodos, Paul Lewis und Lang Lang, letztere in einem Sonderkonzert für die Tickets ausverkauft. Das Programm beinhaltet die 21. Saison 11 Erwägungs, así como dos clases magistrales impartidas por Volodos y Lewis. Während ihrer 21 Ausgaben, Große Interpreten Zyklus hat mehr erhalten als 200 Konzerte der besten Pianisten der letzten Jahrzehnte, deren Musik genossen haben über 300.000 Leute.

PROGRAMM dIENSTAG 25 Oktober

F. COUPERIN Cinq pièces

M. RAVEL Miroirs

F. SCHUBERT Danses allemandes D783

S. RACHMANINOV Morceaux de Fantaisie op. 3
(Elégie, Prélude, Mélodie, Polichinelle, Serenade)

weitere Informationen.