Von links nach rechts: Plano Isabel (Stadträtin für Kultur der Stadt Malpartida de Cáceres), Alberto Flores (Technische Art Museum Vostell Malpartida), Toni Alvarez (Direktor des Zentrums für darstellende Kunst und Musik von Extremadura – CEMART) und Francisco Lorenzo (Direktor des Nationalen Rundfunk Music Center).

 

Nationale Dissemination Centre Musical koproduziert, zum dritten Mal, Zyklus der zeitgenössischen Musik Vostell Malpartida Museum,, die 12 al 27 September, präsentiert fünf Konzerte und drei pädagogische Aktivitäten konzentrierte sich auf Klangkunst und experimentelle Musik.

Alle Festival-Aktivitäten sind kostenlos, bis die volle Kapazität zugreifen.

Cáceres. 12 September 2019 – heute Morgen, Toni Alvarez (Direktor des Zentrums für darstellende Kunst und Musik von Extremadura – CEMART) Francisco Lorenzo, Direktor des Nationalen Rundfunk Music Center, CNDM (INAEM Einheit, Ministerium für Kultur und Sport), Plano Isabel (Stadträtin für Kultur der Stadt Malpartida) und Alberto Flores (Technische Art Museum Vostell Malpartida) haben die einundzwanzigste Ausgabe des Zyklus für zeitgenössische Musik des Vostell Malpartida Museums präsentiert, Aktivität konzentrierte sich auf internationale Klangkunst und experimentelle Musik Vielfalt. Diese Ausgabe wird anbieten, die 12 al 27 September, fünf Konzerte und drei Bildungsaktivitäten. Dies ist das dritte Mal, wenn die CNDM koproduziert es als Teil seiner Verpflichtung musikalisches Schaffen durch seine umfangreiche Programmierung zu fördern und zu ermutigen, 44 Städte (32 Spanisch und 12 fremd), und Förderung der Zusammensetzung neuer Partituren (56 neue Werke in dieser Saison, 32 davon werden vom CNDM in Auftrag gegeben).

Sondierungs Musik

Die einundzwanzigste Ausgabe dieses Untersuchungszyklus läuft über drei Wochenenden. Am ersten Tag, Donnerstag 12, der erfinderische portugiesische Schlagzeuger, Gabriel Pergolesi, wird ein improvisiertes Musikkonzert im Trio-Format präsentieren: Gabriel Ferrandini Freuden mit dem historischen Impronachbarland, der Kontrabassist Hernâni Faustino und der Saxophonist Pedro Sousa. Die kreative Intensität der portugiesischen Erkundungsmusik wird es uns ermöglichen, die wichtigsten seismischen Bewegungen zu entdecken, die in einer Szene mit großem Aufbrausen auftreten. Am nächsten Tag, Freitag 13, Die Flötistin Alessandra Rombolà und die Saxophonistin Xelo Giner werden sich vor einem Konzert mit Werken von Komponisten der aktuellen zeitgenössischen Szene mit der Öffentlichkeit treffen, darunter sticht die absolute Premiere hervor Dé-coll / age signiert von Inés Badalo aus der Extremadura.

In seiner zentralen Woche, der Zyklus wird am Freitag anbieten 20 September ein Konzert unter dem Titel “Im Schatten der Fluxus”, wo der Dolmetscher, Komponist und einer der führenden Vertreter der Klangkunstszene, John Godfrey, kombinieren sie in fließende Sprache Stücke von fluxistas und neueren Arbeiten seiner eigenen Autorschaft und irischen Künstlern signiert. Durch ein visuelles Material, klangvolle und performative Werke verschmelzen, und sie überlagern, manchmal, Sie werden simultan übersetzt. Schon am Samstag 21, der große Pianist und Komponist Agustí Fernández, das bemerkenswerteste Improvisator seiner Generation Spanisch, ein Treffen mit der Öffentlichkeit als Auftakt zu einem intimen Konzert Klavier Solo bieten.

so nah, am Freitag, 27, Das Ensemble der Valencia Percussion Academy präsentiert im Vostell Museum ein musikalisches Erlebnis, bei dem die exquisitesten Texturen und die wildesten und donnerndsten Klänge in einer Show präsentiert werden, in der die Stücke ohne eine Lösung der Kontinuität aufeinander folgen. Ein emotionaler Tag, der die Grenzen der Kunst in Frage stellt, vor einem Treffen mit der Öffentlichkeit, in der die Besonderheiten dieses Konzert wird unter dem Titel ausgestellt “Drama um”. Beachten Sie die Interpretation von Study II auf Metric Modulationen José Manuel López López, Hauskomponist der Saison 19/20 CNDM.

Die XXI. Ausgabe dieses Zyklus für zeitgenössische Musik wird co-produziert, neben dem National Center for Musical Diffusion von INAEM und das Museum Vostell Malpartida Consortium, von der Junta de Extremadura, Cáceres Bezirksrat und der Stadt Malpartida de Cáceres, und es zählt auch, Zusammenarbeit mit dem Zentrum für darstellende Kunst und Musik von Extremadura (CEMART), das Kabinett grenzüberschreitender Initiativen, das Camões-Institut und die Vereinigung der Freunde des Vostell Malpartida-Museums. Alle Konzerte sind frei zugänglich, bis die volle Kapazität erreicht ist.

weitere Informationen: cndm.mcu.es / unseovostell.gobex.es

Ocne

Die National Orchester und Chor von Spanien recorrerá, in diesem November, von den Barockflüchen bis zu den romantischen Klassikern, ohne den epischen Atem in den Sinfoniekonzerten des Monats zu vergessen, zusammen mit den beiden Konzerten Satelliten - im Kammerraum- y el primer Descubre… de la Temporada 2015/16 con el Sombrero de tres picos de Scheitern.

CONCIERTOS DE LA ORQUESTA Y CORO NACIONALES

Maldiciones barrocas, con la dirección de William Christie

Symphonisch 5, 13, 14 und 15 November 2015

National Orchestra of Spain

William Christie, Direktor

Emmanuelle de Negri, Sopran

Karine Deshayes, Mezzosopran

Reinoud van Mechelen, Tenor

Marc Maullon, Bariton

Marc-Antoine Charpentier, Médée (Auswahl)

Jean-Philippe Rameu, die Boréades (Los descendientes de Boreas), Suite

El malditismo prosigue su andadura con una velada dedicada al mejor Barroco y clasicismo francés, todo esplendor tímbrico y refinamiento sonoro, de la mano de uno de sus principales especialistas, William Christie.

Expresividad, rigor y claridad son los rasgos distintivos de este director, clavecinista y musicólogo que ha liderado el movimiento historicista desde sus orígenes. Nacido en Estados Unidos, Christie ha desarrollado la mayor parte de su actividad investigando y recuperando pequeñas joyas del repertorio musical galo y es en buena medida el responsable de que hoy en día muchos aficionados conozcan a Marc-Antoine Charpentier y Jean-Philippe Rameau.

dieses Mal, se nos ofrecen dos exponentes muy representativos del estilo: extractos de Medea y una suite de Les Boréades, a la que el destino, su dificultad, las intrigas políticas y los elementos subversivos del libreto jugaron una mala pasada.

Aliento épico, con la dirección de Susanna Mälkki

Symphonisch 6, 20, 21 und 22 November 2015

National Orchestra of Spain

Susanna Mälkki, directora

Leila Josefowicz, Violine

Jean Sibelius, Aallottaret (Las Oceánides), Opus 73

Thomas Adès, Violin Concerto

Sergei Prokofiev, Symphonie Nr. 5, in B-Dur, Opus 100

La presentación de la directora finlandesa Susanna Mälkki y la violinista norteamericana Leila Josefowicz junto a la Orquesta Nacional de España es uno de los acontecimientos que marcarán esta temporada. No en vano la batuta de Mälkki posee una considerable proyección internacional asociada precisamente al nombre de Thomas Adès. Gran conocedora de sus obras, Mälkki trae a Madrid una de las partituras más alabadas del compositor inglés y para ello contará con la colaboración de otra gran valedora de la música contemporánea: Leila Josefowicz.

Der Dolmetscher, merecedora de prestigiosos galardones y poseedora de una envidiable trayectoria pese a su juventud, expondrá las múltiples bellezas del concierto de Adès sirviéndose de su violín del Gesù de 1724. vor, tendremos ocasión de apreciar la capacidad de Sibelius para crear un universo sonoro tan evocador como original en Las Oceánides y la Sinfonía núm. 5 Prokofiev, que también posee un indudable aliento épico.

Clásicos románticos, unter der Leitung von David Afkham

Symphonisch 7, 27 und 28 November 2015 / 19:30
National Orchestra of Spain

Davis Afkham, Direktor

Veronika Eberle, Violine

Johannes Moser, Cello

Johanes Brahms, Violinkonzert, violonchelo y orquesta, in a-moll, Opus 102, «Doble concierto»

Sergei Prokofiev, Romeo und Julia (Auswahl)

Manuel de Falla, Der Dreispitz, suites núms. 1 und 2

La participación conjunta de la violinista alemana Veronika Eberle y del violonchelista germano-canadiense Johannes Moser en el célebre Doble concierto en la menor de Brahms tiene todas las trazas de convertir esta cita en una noche a recordar, tal es el enorme talento de estos dos jóvenes artistas: sus nombres figuran en cualquier relación que incluya los músicos más sobresalientes del panorama actual.

Por si fuera poco este aliciente, el programa incluye dos hitos en la historia de la danza del siglo XX: Romeo y Julieta es, wahrscheinlich, una de las páginas más logradas de Sergei Prokofiev, que derrocha aquí una invención melódica tan rica como la de Chaikovski. El sombrero de tres picos reúne los rasgos más característicos de Manuel de Falla, un maestro en el arte de estilizar la música folclórica, que de esta manera entra en la sala de conciertos por la puerta grande.

Entdecken… El sombrero de tres picos de Falla

29 November 2015 / 12:00 Symphony Hall

Ooquesta Nacional de España

David Afkham, Direktor

Manuel de Falla, Der Dreispitz, suites núms. 1 und 2

Sergei Prokofiev Romeo und Julia (Auswahl)

Der Ticketpreis beinhaltet einen früheren Vortrag von Luis Ángel de Benito und einen Drink am Ende des Konzerts. Dieses Konzert ist mit dem Pintasonic Workshop verbunden. El punto de encuentro para la actividad es el foyer de las Sala Sinfónica a las 11:45 h. Una entrada Descubre da opción a una plaza en Pintasonic® que es un taller infantil creativo de 1 hora de duración, en el que los más pequeños (3 ein 8 Jahre alt) desarrollan su creatividad y sensibilidad mientras usted asiste a uno de los conciertos Descubre

CONCIERTOS SATÉLITES

Solo trombones por ONE TROMBONE CHOIR 2i2 QUARTET

09 November 2015 / 19:30 Kammermusiksaal

Juan Cabanilles, Batalla imperial

Ximo Cano, Quartet per telèfon

Josep Vicent Egea, Rapsodia flamenca

Miguel Guerra, The Old Song

Ferrán Campos Valdés, Quartet sobre Le Grand Masturbateur

Emilio Cebrián, Una noche en Granada

Tiempo voraz por el Coro Nacional de España

23 November 2015 / 19:30 Kammermusiksaal

Josep Vila, Direktor

Sergio Espejo, Klavier

Johannes Brahms, Vier Quartette, Opus 92

Henk Badings, Trois chansons bretonnes

Claude Debussy, Sarabande

Vaclovas Augustinas, Anoj Pusej

Alejandro Yagüe, Dos piezas para coro a doce voces

Joaquin Turina, Orgía

Josep Vila, Devouring Time

David Azurza, Oihu hau

Anne-Sophie Mutter. Live aus Gelb Loungue- Der Club-Album

“Es ist nicht nur ein Album, aber ein ganz besonderes Aufnahmeprojekt für mich.“ Anne-Sophie Mutter bricht mit ihrem aktuellen Album nach unten Grenzen „Live from Yellow Lounge - The Club Album", die jetzt weltweit verfügbar ist!

Inspiriert durch den großen Erfolg ihres ersten Yellow Lounge in 2013, das neue Album wurde in zwei Sonder Yellow Lounges in Berlin Mai live aufgenommen 2015. „Yellow Lounge ist ein einzigartiges Konzept,“Sagte Mutter. „Es bringt junge Menschen große Musik, in intimen Einstellungen, die wirklich dicht beieinander Künstler und Zuhörer zu bringen.“ Durch die klassische Musik aus dem Konzertsaal und in eine andere Einstellung, Mutter ist bestrebt, ein neues Publikum zu finden. “Mein ganzes Leben lang wollte ich mit dem Publikum in Kontakt bleiben, die jung ist, offen, vielleicht nicht einmal mit klassischen Musik, aber neugierig über das Genre verbundene. My Yellow Lounge Konzerte und die Aufnahme, die im August sein veröffentlicht, ist das wirklich geht.“

Auf der Bühne mit Mutter waren ihr langjähriger Begleiter Lambert Orkis, die Mutter Virtuosi - ein handverlesene Ensemble von jungen Absolvent der Anne-Sophie-Mutter-Stiftung - und Cembalist Mahan Esfahani.

PaavoJarvi

Paavo Järvi und Bremer Kammerphilharmoniker werden zu Ehren von wieder verbunden Brahms, Beethoven und Shumann, zeitgleich mit seinem Erscheinen in Festspiele Mecklenburg-Vorpommern und Rheingau Musik Festival, Aufführung von Brahms-Symphonien und -Konzerten. Drei neue Aufnahmen des deutschen romantischen Komponisten und Pianisten sind auf der CD, kombiniert mit Highlights aus seinen bekannten Beethoven- und Schumann-Zyklen.

Järvi und die Beethoven-Aufführungen der Philharmoniker wurden weltweit als neue internationale Referenz anerkannt. Sowohl durch Aufführungen wie einen Sinfoniezyklus als auch durch Einzelaufführungen in allen großen Musikhauptstädten der Welt, Es sind Konzerte, die die besten Kritiken und fantastischen Ovationen von der Öffentlichkeit erhalten haben.

Zusammen haben sie neun Symphonien aufgenommen 2004 und 2008 auf fünf Alben von RCA Red Seal, und 2009, Sein Sinfoniezyklus beim Bonner Beethoven-Festival wurde gefilmt und weltweit ausgestrahlt, wird später über Sony Classical veröffentlicht. Gemeinsam haben sie dann auch den Schumann-Zyklus begonnen, auch mit einem Video der Performance und Dokumentation für Deutschewelle / Unitel mit großer kritischer Anerkennung.

Dieses neue Album enthält Zukunft, Gegenwart und Vergangenheit Ihrer Zusammenarbeit: Zukunft und Gegenwart werden durch drei ungarische Tänze repräsentiert (keine 1, 3 und 10) orchestriert von Brahms. Sie werden Teil ihres Brahms-Projekts sein und sie auf ihrer laufenden Tour durchführen. Dies sind die einzigen Stücke, die Brahms aus der 24 vorhandene, und sie sind voller Energie, Freude, Charme und exotischer Geschmack. Sie sind einige von Paavo Järvis Lieblingsstücken.

Andere Stücke sind die Höhepunkte seiner gefeierten Aufnahmen für RCA Red Seal., persönlich vom Tallinner Manager selbst ausgewählt, Estland. Die Bremer Kammerphilharmoniker zeigen ein hohes Maß an Virtuosität, Intensität, Aufregung und Energie.

Der Grammy-Gewinner Paavo Järvi ist jetzt in seiner fünften Staffel als musikalischer Leiter des Pariser Orchesters. Nach seinem sehr erfolgreichen Aufenthalt im Wiener Musikverein im Mai 2014, In dieser Saison erscheint es weiterhin in den Hauptstädten Europas und Asiens. in der Saison 2012/13 Er wurde vom französischen Kulturministerium zum Kommandeur des Ordens der Künste und Briefe ernannt, aufgrund seines Beitrags zur Musik in diesem Land.

Die Bremer Kammerphilharmoniker sind eines der weltweit führenden Orchester, begeistert das Publikum in allen Ländern mit seinem einzigartigen Musikstil.

Perianes

Mit dem nächsten Start 19 de mayo en España de este nuevo disco sobre Edvard Grieg, Dazu gehören eine Auswahl seiner „Lyrical Pieces“ und seines „Piano Concerto“ zusammen mit dem BBC Symphony Orchestra und seinem Chefdirigenten, el maestro finlandés ySakari Oramo, Javier Perianes (Nerva, Huelva, 1978) confirma su gran momento artístico. Después de las aclamadas grabaciones con los ‘Lieder ohne Worte’ (Félix Mendelssohn) – que consiguió en Francia el prestigioso premio Le Choc, impulsado por ‘Le Monde de la Musique’ o en España la ‘E’ de ‘Scherzo’- y su fascinante ‘Les sons et les parfums’, ambos en harmonia mundi, dedicado a aunar en un diálogo sutil, elegante y original a Chopin und Debussy, el intérprete andaluz – Premio Nacional de Música en 2012 – nos ofrece esta entrega sobre el compositor noruego cuando disfruta ya de un creciente prestigio a nivel internacional.

Javier Perianes ha actuado en prestigiosas series, ciclos y programas de conciertos de todo el mundo, presentándose en salas como el Carnegie Hall de Nueva York, adonde regresará en marzo de 2016, Amsterdam Concertgebouw, Royal Festival Hall, Barbican y Wigmore Hall de Londres, New World Center de Miami, Tokyo Suntory Hall, Teatro de los Campos Elíseos de París… Ha colaborado con prestigiosos directores como Lorin Maazel, Michael Tilson Thomas, Daniel Barenboim, Zubin Mehta, Rafael Frühbeck de Burgos, Jesus Lopez Cobos, Daniel Harding, juanjo Mena, Josep Pons, Yuri Temirkanov und Thomas Dausgaard, unter anderem.

https://youtu.be/LMuP37qED00

NUEVAS ACTUACIONES Y GIRA POR AMÉRICA

Compromisos recientes y futuros incluyen actuaciones con formaciones como la Orchestre de Paris, Lyon National Orchestra, Sao Paulo Orchestra, Stadt Birmingham, Copenhagen Philharmonic, Atlanta Symphony, San Francisco Symphony, Saint Petersburg Philharmonic, BBC Symphony, BBC Philharmonic, BBC Scottish, así como recitales en Madrid, Festival de Ravinia, St. Petersburg, Paris, Miami, Marsella y Hong Kong. La gira por América tiene fechas en San Francisco (4-6 Juni) Montevideo (11 Juni), Rio de Janeiro (9 Juni) y Sao Paolo (18-21 Juni). Para el año 2016, tiene previstas actuaciones en Abu Dhabi, England, Frankreich, Deutschland, Russland, Polen, Dänemark, Norwegen, Japan, Australien, NZ, Estados Unidos de nuevo y su debut en la prestigiosa Primavera de Praga.
En su país, el pianista es habitual en los festivales y salas de conciertos más importantes de España. Ha sido Artista en Residencia en el Festival de Música y Danza de Granada 2012, así como el primer Artista en Residencia del Teatro de la Maestranza y de la Real Orquesta Sinfónica de Sevilla durante la temporada 2012/13. Este verano actuará en el Festival Internacional de Santander y en la Quincena de San Sebastián junto a la Filarmónica de San Petersburgo y Yuri Temirkanov.

Perianes graba en exclusiva para harmonia mundi. Entre su catálogo discográfico se encuentran también trabajos dedicados a Schubert, Blasco de Nebra, Mompou, la música para piano de Manuel de Falla (incluyendo una grabación en directo de ‘Noches en los Jardines de España’ con la BBC Symphony Orchestra, unter der Leitung von Josep Pons, que recibió una nominación a los Grammy Latinos) o ‘Moto perpetuo’ (un CD dedicado a varias sonatas de Beethoven).

Leo Nucci

Mittwoch 29 April, die Nationale Verbreitungszentrum Musical (CNDM) in Zusammenarbeit mit dem Verein “Vena Musik” und Krankenhaus 12 Oktober, Geschenke, innerhalb der Konzertreihe in dieser Saison ist die Organisation in 4 Madrid Krankenhäuser, zum mythischen Bariton Leo Nucci mit der Sopranistin José María Moreno und Pianist Paolo Marcarini. Die Erwägung weiterhin mit dem Geist dieser Initiative: Bringen Sie den Patienten die beste Musik aller Zeiten mit den wichtigsten internationalen Dolmetschern, Familienmitglieder und Gesundheitspersonal jedes Zentrums.

Vena Musik

in der Saison 14/15, das CNDM (Nationale Verbreitungszentrum Musical) hat den Zyklus der Konzerte in Krankenhäusern in Madrid in sein Programm aufgenommen, in Koproduktion mit dem gemeinnützigen Verein Música en Vena (MeV). Seit vor zwei Jahren, MeV füllt die Krankenhäuser der Stadt mit Musik, um die Krankenhausaufenthalte für Patienten zu verbessern, Familienmitglieder und Gesundheitspersonal, auch versuchen, einen neuen Kreislauf von Räumen für Musik und Musiker zu erzeugen. Dank Ihrer Zusammenarbeit und gemeinsamen Anstrengungen, dieser Zyklus, das hat eine ausgezeichnete Antwort, bringt erstklassige Künstler zu denen, die kein herkömmliches Konzert besuchen können. Durch zwölf Konzerte mit verschiedenen Formationen - vom Solisten bis zum Orchesterensemble -, International renommierte Künstler treten in vier Madrider Krankenhäusern auf (San Carlos Klinik, Gregorio Maranon, 12 Oktober und Eisentor) Ändern, altruistisch, ihre üblichen Einstellungen für Auditorien und Dialyse- und Chemotherapieräume. die Öffentlichkeit, anders als die, die normalerweise einen Sitz im Auditorium einnimmt, zeigt auch eine singuläre Empfänglichkeit: das nahe gelegene musikalische Erlebnis, ohne aufzuhören, ein ästhetisches Vergnügen zu sein, wird ein emotionaler Balsam ohne Nebenwirkungen.

Nucci: ein legendärer Bariton

Nach dem Erfolg der beiden vorherigen Konzerte im Auditorium dieses Krankenhauses, mit dem renommierten deutschen Pianisten und Dirigenten Christian Zacharias (der ein Barockkonzert mit Werken von Bach unterschrieb, Scarlatti und Antonio Soler) e Iris Azquinezer, junge aber schon wichtige nationale Cellofigur, der seine eigenen Werke zusammen mit Stücken von Bach und Cassadó aufführte, Diesen Mittwoch wird der legendäre Bariton Leo Nucci eintreffen, begleitet von der Sopranistin María José Moreno und dem Pianisten Paolo Marcarini, um einige der berühmtesten Arien und Duette eines der Opern-Titel zu singen, deutlich, sie haben ihm größere Freuden gegeben: Rigoletto de Verdi, davon wurde für mehr als interpretiert 500 Aufführungen in allen großen Opernhäusern der Welt. Damit kehrt Nucci in die CNDM-Saison zurück, nachdem er in der vergangenen Saison im Teatro de la Zarzuela im XX. Liedzyklus Ruhm erlangt hat 13/14, mit 45 Minuten von Tipps und die Öffentlichkeit begeistert und auf den Beinen, an einem Datum, das nicht nur unterstützend, sondern auch als weiterer großer musikalischer Meilenstein präsentiert wird.

Leo Nucci ((Castiglione dei Pepoli, Bologna, 1942) wurde erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt in 1967 am Teatro Sperimentale (Adriano Belli) de Spoleto als Figaro und der Friseur von Sevilla de Rossini. Er studierte bei Mario Bigazzi, Abschluss seines Studiums in Bologna bei Giuseppe Marchesi. aus 1977 singt den berühmten Rossinian-Titel am Teatro alla Scala in Mailand. Don Carlo hat für dasselbe Theater aufgenommen, zwei Ausgaben von Aida, Der Barbier von Sevilla, Simon Boccanegra, Il trovatore, Otello, Tosca, Gianni Schicchi, mit Regisseuren wie Claudio Abbado, Riccardo Chailly, Riccardo Muti, Lorin Maazel y Sir Georg Solti, unter anderem. Seine enge Beziehung zu diesem Mekka der Oper wurde aufgezeichnet in 2007 mit einem historischen Konzert anlässlich der 30-jährigen Karriere im Teatro alla Scala: Leo Nucci: dreißig Scala. Ihre regelmäßigen Aufführungen in Covent Garden in London, die Staatsoper in Wien (wo er ungefähr dreihundert Aufführungen gesungen und mehrere Aufnahmen gemacht hat, Empfangen der Unterscheidung “Kammersänger” und “Ehrenmitglied”), und in der Metropole New York begannen sie Ende der Jahre 70. in 1977 sang zum ersten Mal in der Arena von Verona, wo er seit mehr als dreißig Jahren regelmäßig teilnimmt. Seine Interpretationen von Rigoletto sollten hervorgehoben werden als, wahrscheinlich, der einzige Bariton, der diese Verdi-Rolle in allen wichtigen Theatern der Welt gesungen hat, mit mehr als fünfhundert offiziellen Auftritten (die Zahl 500, er hat es vor einem Jahr an der Wiener Staatsoper unter der Leitung von Jesús López Cobos aufgeführt). Nucci hat unter der Leitung von Herbert von Karajan aufgenommen, Sir Georg Solti, Riccardo Muti, Claudio Abbado, Carlos Kleiber, Lorin Maazel, Riccardo Chailly, James Levine, Zubin Mehta, Carlo Maria Giulini, Giuseppe Patane, Nello Santi, Bruno Bartoletti und Daniel Oren, unter anderem, teilen sich die Bühne mit den Sängern der Opernwelt MILLIN. Kürzlich veröffentlichte ein Buch, das ihm gewidmet: Leo Nucci, ein Bariton durch Zufall, de Achille Mascheroni (Parma, Azzali Verlag). Zu seinen nächsten Projekten gehören Auftritte von Rigoletto auf Tournee in Japan mit der Produktion des Teatro alla Scala, sowie andere Auftritte in Verona, Bilbao, Wien und Lüttich, und neue Auftritte in Simon Boccanegra und Il trovatore am Teatro alla Scala und in La traviata an der Münchner Oper, das Liceo Theater in Barcelona und das Teatro Real in Madrid, Termin, der Sie bei dieser Gelegenheit nach Madrid gebracht hat.

Pollini

der Pianist Maurizio Pollini Es wurde gezwungen, das Konzert abzusagen für kommenden Montag geplant, 27 April, in Teatro Real, wegen der Krankheit, die ihn auseinander Szenarien Zürich gesetzt hat, München und Barcelona, in den letzten Wochen geplant.

Ärztliche Untersuchung hielt heute Morgen, Es hat sich bestätigt, dass der Künstler von Tendinitis in seinem rechten Fuß leidet hindert ihn daran, ihre Aktivitäten normalerweise entwickeln.

Sobald koordinierte Agenden Sr. Pollini y Teatro Real, Es wurde bestätigt, 21 Januar 2016 ein neuer Termin das Konzert zum Halten.

Abonnenten und Fans, die einen Ort für dieses Konzert erworben haben, können Sie Ihr Ticket für den neuen Termin auszutauschen oder eine Erstattung zu beantragen, von 27 April bis 27 Mai. Zu tun, damit sie an der Theaterkasse gehen (Plaza de Oriente s / n) oder ein Antrag auf Rückerstattung auf der Website des Königlichen Theaters von Montag über das Formular zur Verfügung stellen 27 April.

Lidia Vinyes-Curtis

Seit dieser jungen Barcelona Dolmetscher Lidia Vinyes-Curtis Er wurde an der Stuttgarter Bachakademie verliehen 2013 seine Karriere ist auf dem Vormarsch und hat nicht aufgehört Erfolg erntet weltweit. Gehen Sie nun in Madrid zurück, um das Mozart Requiem mit dem ONE Tag spielen 22, 23 und 24 Mai, bevor sie mit ihrer internationalen Tour weiter.

Ausgebildet als Geiger am Conservatorio del Liceu und mit Gruppen wie Al Ayre Spanisch zusammengearbeitet haben, Das Ensemble Baroque de Limoges, oder die katalanische Baroque Orchestra, Später studierte er Gesang in der Alten Musik am Conservatoire National de Toulouse und der Schola Cantorum Basiliensi spezialisiert. Er hat mit Regisseuren der Statur von zusammengearbeitet Jordi Savall, Jean-Claude Malgoire, Helmuth Rilling die Sigiswald Kuijken, Interpretation sowohl große Kantaten und Oratorien wie die Matthäus-Passion und Johannes-Passion, von Bach, oder Messias, von Händel. Nur ein Album Menschen Töne spanischen Goldenen Zeitalters für Naxos.

Nachdem mit den beliebten Mozart Werke durch Madrid vorbei, kehrt Genie Bachs einige seiner Kantaten in Stuttgart neben Bach Ensemble von Vokal gerichtet zu interpretieren Kay Johannsen (26 Juni), Santiago de Compostela mit der Oper Rinaldo, Händel, Festival Via Stellae (8 Juli), im Sommer eine Tour mit der h-Moll Messe von Bach zu nehmen das wird Saarbrücken (22 Juli), Hongkong (8 August), Mühlhausen (15 August), Arnstadt (16 August), Weimar (18 und 19 August), Eisenach (29 August) und Leipzig (21 August) Regie alle von Helmuth Rilling. Im September wird der neue Kurs mit einer Tour beginnen und eine CD mit Bach-Kantaten mit La Petite Bande unter der Leitung von Sigiswald Kuiken Aufnahme, vor seinem Debüt im Gran Teatre del Liceu in Barcelona mit Ascanio Rolle in Benvenuto Cellini, Berlioz, von Josep Pons gerichtet.

Cantarero

El Ciclo Lucero Nuestro, a beneficio de la Victoria-Stiftung von Los Angeles, retoma el pulso el próximo sábado 16 de mayo con un recital en el Auditori Pau Casals de El Vendrell (Tarragona) a cargo de la soprano granadina Mariola Cantarero. der Zyklus, cuya dirección artística ostenta la mezzosoprano Nancy Fabiola Herrera, fue creado en noviembre de 2011 tras un acuerdo de colaboración entre la cantante canaria y la Fundación que vela por el legado de la célebre soprano barcelonesa con el fin de recaudar fondos para atender las necesidades de Àlex, el hijo con síndrome de down que sobrevivió a la legendaria intérprete catalana, así como para divulgar
su legado y ayudar a jóvenes promesas de la lírica, una labor que además sigue siendo la principal motivación de la Fundación.

En estas veladas liederísticas han participado, además de la mezzo canaria, artistas de la talla del tenor Celso Albelo, Sopran Yolanda Auyanet o los pianistas Mac McClure und Ruben Fernandez Aguirre –este último, repite ahora junto a Mariola Cantarero-, quienes han ofrecido recitales en escenarios como los del Auditorio de Sant Cugat, el Teatro de La Zarzuela de Madrid, el Teatro Pérez Galdós de Las Palmas de Gran Canaria o el Auditorio de Galicia en Santiago de Compostela.

“Con estas veladas liderísticas, además del cuidado de Alex, también conseguimos otros objetivos que tanto interesaban a Victoria -los que comparto plenamente-, como son la difusión de la canción de concierto en programas amenos al público, dar a conocer la labor de Victoria a través de su legado y ayudar al programa de becas que la Fundación otorga a estudiantes para que se formen en el arte del canto y de la interpretación”, afirma Nancy Fabiola Herrera.

El programa que Mariola Cantarero y Rubén Fernández Aguirre proponen para el recital que ofrecerán en el Auditori Pau Casals el 16 de mayo incluirá canción española, romanzas de zarzuela y copla, en una suculenta combinación de autores que ambos artistas han interpretado ya juntos en otros teatros de la geografía española. Con una amplia carrera internacional, la soprano Mariola Cantarero acaba de participar durante los meses de marzo y abril en las producciones de El Dúo de la Africana y Katiuska que han brillado con un gran éxito de público en la cartelera tanto del Teatro de La Zarzuela de Madrid como del Festival de Teatro Lírico Español de Oviedo.

Ticketverkauf:

http://www.victoriadelosangeles.org/es/fundacion/actividades/62/ciclo_lucero

Gymnasium

die Gran Teatre del Liceu Barcelona präsentierte letzte 27 Februar neue Saison 2015/16. mit ihrem, Theater stärkt ihre Rolle als künstlerische Referenz in der Ebene ihrer Produktionen, viele innovative, und die Qualität ihrer Stimmen, mit einer Weltpremiere. Vielfach, Programmierung geht leer historisch zu füllen, mit Premieren von Titeln.

Der Haushalt der Saison wird 41,5 Millionen Euro, gegen 40,2 Millionen Strom, mit einer Neugewichtung von Konten, zuerst, wird reflektieren einen leichten Überschuss: 123.000 Euro, damit die Erfüllung des strategischen Plans 2014-2017.

Die Saison, die wieder von September bis Juli- erhöht in Anzahl von Funktionen, Gang 108 ein 114 und die Anzahl der Titel Oper bleibt: 12.

Oper

Die offizielle Eröffnung der Opernsaison wird die 7 Oktober mit Nabucco, in einer Koproduktion des Gran Teatre del Liceu mit dem Teatro alla Scala in Mailand, das Royal Opera House Covent Garden in London und der Lyric Opera of Chicago. Unter seiner Besetzung, Destaca Ambrogio Maestri, Gewinner der letzten Saison mit Tosca, und der Regisseur Daniele Abbado.

dann, wenn programará Benvenuto Cellini, Hector Berlioz, eine Oper, die am Liceu nur einmal durchgeführt wurde, Saison 1977. Diese Arbeit stammt aus der Hand von Terry Gilliam, einer der Gründer der legendären Monty Python, mit einem innovativen Szenografie. die Arbeit, durch die Inglés National Opera produziert (ONE) und die De Nederlande Opera Amsterdam, nur bekam einen überwältigenden Erfolg in London. Das Orchester wird von Musikdirektor des Liceu geführt werden, Josep Pons.

Im Dezember, Lucia di Lammermoor wird kommen, de Gaetano Donizetti, wo die Weltpremiere der Tenor Juan Diego Florez wird in der Rolle des Edgardo auftreten und wird von Elena Mosuc verbunden werden, unter anderem. In der Landschaft verfügt es über einen großen Glasturm gekippt, befindet sich auf der Bühne, in einer Oper von Marco Armiliato und Regisseur Damiano Michieletto musikalisch gerichtet.

Ein weiteres Highlight der Saison wird die Darstellung von zwei Otello: Verdi und Rossini, Hand der beiden bekanntesten Tenöre in der Titelrolle: Aleksandrs Antonenko und Gregory Kunde (die Pollione in Norma in dieser Saison).

auch, die Teatralogía Wagner schließt mit Götterdämmerung (Götterdämmerung), con Irene Theorin, Lance Ryan und besten Wagnerianer Stimmen von Bayreuth. Die musikalische Leitung wird von Josep Pons getragen.

Das Liceu die Premiere in Spanien Gastgeber der auf der Haut Geschrieben (Geschrieben auf der Haut), Oper XXI Jahrhunderts, die Premiere vor drei Jahren in Aix-en-Provence hat eine Referenz weltweit geworden. Oper, in halbszenische Version, Es wird durch seine eigene Komponisten geführt werden: George Benjamin.

Auch wird es lösen alle Serse Handel, die Sie noch nie am Liceu gesehen. Diese barocke Oper, Konzertversion, Es wird von einer der Formationen in der Gattung zu interpretieren, el Ensemble Matheus, auf historischen Instrumenten.

Die Saison wird Gastgeber eine besondere Feier: dass der 50 Jahre nach dem Debüt von Placido Domingo, Handeln in Simon Boccanegra, in Verdi, mit einer Besetzung, die Leo Nucci und Giovanni Meoni umfasst, In-House-Produktion des Liceu und dem Grand Théâtre in Genf.

Ein Star-Besetzung wird in Capuleti e i Montecchi ich sein, Bellini, eine Oper repräsentiert im Liceu, was werden die Stimmen von Elina Garanca verfügen, Silvia Tro Santafé, Patricia Cioffi y Ekaterina Siurina. Die Kleidung trägt den Stempel des Französisch-Designer Christian Lacroix.

Einer der Opern am stärksten von der Öffentlichkeit des Liceu geschätzt, Puccinis La Bohème, Es kann in den Monaten Juni und Juli zu sehen, in einer neuen Produktion am Liceu in der Inglés National Opera und Cincinnati Opera, unter der Leitung von Jonathan Miller Szene, einer der Wegbereiter des modernen lyrischen Landschaft. Die Besetzung wird in diesem Jahr gesehen Viñas-Wettbewerb Gewinner werden, Ukrainisch Olga Kulchynska, ein Engagement für neue Stimmen.

Es wird die Saison Die Zauberflöte schließen (Die Zauberflöte), Mozart, mit einer innovativen Ästhetik erinnert an Stummfilm des Jahres 20. Die Produktion stammt aus der Komischen Oper Berlin, die es in mehreren Ländern gesiegt.

Tanz

Das Tanzprogramm umfasst zwei namhafte Unternehmen: das National Ballet Inglés Tamara Rojo, wer ausführen Swan Lake, und der National Dance Company, unter der Leitung von José Carlos Martínez. In beiden Fällen, Musik wird vom Sinfonieorchester des Liceu durchgeführt werden.

Die National Debüt am Liceu seine Hommage an Granados und dann bieten moderne Choreographie, einschließlich Jerome Robbins, William Forsythe und der Direktor des Unternehmens selbst.

Konzerte und Vorträge

In diesem Kapitel werden das Konzert des italienischen Regisseurs Riccardo Muti, wer wird spielen Mozart mit einer Mitgliedschaft von "Luigi Cherubini" Orchester und dem Orchester del Liceu, acompañamiento mit dem Klavier Ignasi Cambra.

Ein attraktiver Vorschlag wird der amerikanische Schauspieler John Malkovich sein, wer ausführen Beethoven Egmont, basiert auf dem klassischen Goethe, in einem Programm, das die Sinfonie Nr umfasst 7 Deutsch Genie.

Orchestra del Liceu, unter der Leitung von Maestro Pons, wird seine sinfonischen Werke Programm Oper und Musiktitel aus anderen Genres verknüpft ausführen, wie Film. Im Falle eines Konzerts über Wagner (mit Werken zu Star Wars verbunden, Indiana Jones und Der Herr der Ringe) und eine andere über Romeo und Julia. Der symphonische Zyklus wird mit einem Programm abgeschlossen sein gewidmet Mendelson und Tschaikowsky im L'Auditori gehalten werden.

zu Weihnachten, Der Zeitplan ist Volvera Shepherds, Nadal Kantate, Albert Guinovart, nach dem Erfolg in der letzten Ausgabe erreicht, wenn das Liceu hatte eigene Programmierung zu diesem Zeitpunkt. Pau Casals Memorial wird mit dem Pessebre fortgesetzt werden, Casals besitzen, mit Texten von Joan Alavedra und Interpretation des Theaterorchesters und der Polyphonic von Puig-Reig.

Im Kapitel der großen Stimmen, Konzert unterstreicht die Mezzo Joyce DiDonato, die gerade mit Maria Stuarda gewonnen, das Konzert mit Diana Damrau, die Werke von Belcanto ausführen, und das Konzert Bariton Christian Gerhaher, einer der wichtigsten lideristas den Moment und gewann den Preis für das beste Konzert 2014 Campoamor Auszeichnungen.

Petit Liceu

Programmierung für jüngere erneuert nächste Saison, obwohl einige der beliebtesten Shows werden von der Öffentlichkeit gehalten, Die Sevilla als superbarber, Wilhelm Tell und Das Hausboot.

Sie weist auf die Premiere der Show: Aria kadabra, eine neue Produktion der Saison Liceu, wo Erwachsene Kinder durch Illusionismus und Magie erklärt wird, eine Show, die in kommenden Saison fortsetzen will.

auch, Der Vogel ist erstaunlich Debüt, Das Unternehmen Maquiné, ein Puppenspiel basiert auf der Legende Der Feuervogel von Igor Strawinsky.

letzte, ein Tanz erholt: Minus 16. ein Tanz, de IT dansa, das Institut del Teatre des Unternehmens, mit der Absicht, die kleinste in der Welt des Tanzes einführen.

Echt

die Teatro Real hat diese Woche die neue Saison vorgestellt 15-16. Eine ausgewogene Saison in Bezug auf die Repertoire-Titel und die am meisten unbekannt. Mach ein klares Bekenntnis zu Koproduktionen mit anderen Theatern statt eigenen. Welche trägt zur Erreichung des Ziels des Haushalts auf die maximale Einstellung. Erhöhte Anzahl von Darstellungen. die Abschaffung des Gebührenmanagements Tickets über das Internet zu kaufen. Programmierung, strukturiert nach Opernüberschriften, artikuliert unterschiedliche konzeptionelle und thematische Linien mit unterschiedlichen interdisziplinären Vorschlägen. Es werden fünf neue Produktionen angeboten, vier Gastproduktionen, drei Opern in Konzertfassung und zwei Kammeropern. Die strukturellen Linien der Programmierung werden in der nächsten Saison beibehalten, mit der Erweiterung der Zyklen VOCES DEL REAL und SESIONES GOLFAS, und die Schaffung des Zyklus TANZEN AUF DEM VOLKAN. Das Royal Theatre nimmt an der Gedenkfeier zum 100. Todestag von Miguel de Cervantes und William Shakespeare teil. Die Verbindung zu kulturellen und künstlerischen Institutionen wird gestärkt, mit vielfältigen und attraktiven Aktivitäten. Und die Abonnementmodalitäten werden erweitert (16 insgesamt), Der Verkauf wird erwartet und beschleunigt, und die Verfahren zur Änderung von Daten werden flexibler gestaltet.

In der 19. Staffel des Teatro Real seit seiner Wiedereröffnung, in 1997, Es werden fünf neue Opernproduktionen vorgestellt - alle in Koproduktion mit großen Theatern, vier Gastproduktionen, Drei Opern in Konzertfassung und zwei Kammeropern, die am Teatros del Canal angeboten werden. Abgerundet wird das Programm durch drei Tanzshows und sechzehn Konzerte, die in die Voces del Real-Zyklen integriert sind, Golf Sessions und das neu geschaffene Dancing on the Volcano.

Bemerkenswert ist die Premiere der inszenierten Fassung von Moisés y Aarón in Madrid, von Arnold Schönberg, zweifellos eines der herausragenden Werke des lyrischen Repertoires des 20. Jahrhunderts, die in einer Koproduktion zwischen dem Royal Theatre und der Pariser Oper ankommen wird, mit Regie Romeo Castellucci - Einer der brillantesten Schöpfer von heute, der in Madrid debütieren wird. Eng im Einklang mit der Handlung und den historischen Umständen dieser Oper, Der Kaiser von Atlantis wird ebenfalls freigelassen, von Viktor Ullmann, Schüler von Schönberg und einer der großen Komponisten der Zeit, deren Karriere wurde durch den Aufstieg des Nationalsozialismus unterbrochen. Die Oper wurde im Konzentrationslager Theresienstadt komponiert. Beide Arbeiten skizzieren eine thematische Achse, die sich auf Shows des pädagogischen Programms erstreckt, wie die kleine Jugendoper Brundibár, von Hans Krasa, auch in Theresienstadt uraufgeführt. Im gleichen konzeptionellen Rahmen, aber mit einer anderen Atmosphäre, Im Sony Auditorium der Albéniz Foundation werden vier Konzerte angeboten (einer von ihnen inszeniert) innerhalb des Zyklus Tanzen auf dem Vulkan, Dazu gehören Hinweise auf das jüdische Kabarett, das Schönberg so beeinflusst hat, Kurt Weill und andere zeitgenössische Komponisten.

Neu in der Saison sind die Uraufführungen von Alcina - einer der besten Opern in Händels umfangreichem Katalog, Stufe Richtung David Alden- und, vor allem, Das Liebesverbot, von Richard Wagner, ungerechtfertigt abgestiegene Jugendarbeit, dass das Royal Theatre und das Royal Opera House mit der Komplizenschaft von vor dem Vergessen retten werden Kasper Holten, Leiter der Regie, e Ivor Bolton, musikalischer Leiter des Königlichen Theaters. Wagners Oper basiert auf Maß für Maß, von William Shakespeare, von denen das vierte Jahrhundert seines Todes gedacht wird. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde am Teatros del Canal das Stück Zwei Shakespeare-Wahnvorstellungen programmiert, von Alfredo Aracil.

Das Royal Theatre hat sich auch dem Gedenken an das IV. Jahrhundert des Todes von angeschlossen Miguel de Cervantes Programmierung Das Altarbild von Maese Pedro, von Manuel de Falla, und der Ritter der traurigen Gestalt, von Tomás Marco.

Neben dem Liebesverbot, dass Wagner eine "Sünde der Jugend" betrachtete, Die Saison beinhaltet die letzte Oper des Komponisten, Parsifal, wer wird musikalisch dirigieren Semyon Bychkov und das wird Claus Guths Debüt für Real bedeuten, ein weiterer der gefragtesten Namen in der aktuellen Regie.
Mariella Devia, Gregory Kunde, Mariusz Kwiecien und Silvia Tro Santafé wird das herausragende Quartett bilden, das bei der Rückkehr von Roberto Devereux die Hauptrolle spielen wird, von Gaetano Donizetti, das wird die lyrische Saison am einweihen 22 September. Ein weiterer entscheidender Titel des romantischen Belcantismus, I Puritani, von Vincenzo Bellini, wird einige der besten Sänger dieses Repertoires zusammenbringen: Diana Damrau, Javier Camarena und Ludovic Tezier, Regie Evelino Pido, in der Grube, und Emilio Sagi, auf der Szene.
Auch Rigoletto, von Giuseppe Verdi, mit musikalischer Richtung Nicola Luisotti und landschaftlich David McVicar, wird so renommierte Sänger wie vereinen Olga Peretyatko, Lisette Oropesa, Stephen Costello die Leo Nucci, das wird auch in Giuseppe Verdis Luisa Miller zu sehen sein, in Konzert, unter der Leitung von James Conlon.
PLacido Domingo wird zusammen mit durchführen Ainhoa ​​Arteta und Michael Fabiano, I due Foscari, de Giuseppe Verdi, unter der Leitung von Pablo Heras-Casado, Hauptgastdirektor des Teatro Real. Written on Skin wird auch in Konzertversion präsentiert, dass der Komponist selbst Regie führen wird, George Benjamin.

Unter den beliebtesten Titeln im lyrischen Repertoire sticht auch die Rückkehr der Zauberflöte hervor., mit musikalischer Leitung von Mozart-Experte Ivor Bolton, mit meisterhafter Inszenierung von Barrie Kosky, das wird im Teatro Real debütieren. Das pädagogische Programm wird umfassen, Wende, Die Zauberflöte, eine großartige Einführung in die Oper von Mozart Kinder-, und eine Teen-Version von Dido und Aeneas, von Henry Purcell, mit Adresse Rafael Villalobos.
Im Konzert- und Konzertprogramm gibt es Namen von Prestige und Measha Brueggergosman, Natalie Dessay, Angela Denoke, Renée Fleming, Karina Gauvin, Venera Gimadieva, Barbara Hannigan, Anja Spiele, Susan Graham, Juan Diego Florez, Francesco Meli, Bejun Mehta, Andreas Scholl, Simon Keenlyside, Christopher Maltman, Peter Mattei und Franz Josef Selig, unter anderem.

In der Saison treffen sich drei Tanzkompanien: Nacho Duato wird seine Version von Dornröschen mit dem Berliner Staatsballett präsentieren, und ein dreifaches Programm mit Choreografien von ihm und von Marco Goecke. Sasha Waltz wird bringen, zusammen mit Ihrem Unternehmen, die gefeierte Version von The Rite of Spring, von Igor Stravinsky. schließlich, José Carlos Martínez wird eine Hommage an vorschlagen Enrique Granados Die National Dance Company endet im Juli nächsten Jahres, die 19. Staffel des neuen Teatro Real.

Chailly

Tras la premiada y elogiada grabación de las Sinfonías de Brahms, Riccardo Chailly presenta junto a la Gewandhausorchester su personal visión de las Serenatas de Brahms. Esta grabación da nueva luz a estas obras injustamente olvidadas y raramente incluidas en los programas de conciertos. Con su lanzamiento, que forma parte de un ambicioso “proyecto Brahms”, Chailly recupera la atención sobre estas obras, no sólo como precursoras de las sinfonías sino como obras poderosas e individuales.

Próximos conciertos en España
11.02.15 Madrid, Nationale Auditorium, Temporada Ibermúsica

Programm:
F. Mendelssohn (1809-1847)
Concierto para violín y orquesta nº 2 in e-moll, auf. 64

G. Mahler (1860-1911)
Symphonie Nr 1 in D-Dur, "Titanic"

Julian Rachlin, Violine
Gewandhausorchester Leizpig
Riccardo Chailly

12.02.15 Madrid, Nationale Auditorium, Temporada Ibermúsica

Programm:
P. ich. Chaikovski (1840-1893)
Concierto para violín y orquesta en Re Mayor, auf. 35

S. Rachmaninoff (81873-1943)
Symphonie Nr 2, in e-moll, auf. 27

Julian Rachlin, Violine
Gewandhausorchester Leizpig
Riccardo Chailly

Sarao

Alice Sara-Ott und Francesco Tristano präsentieren im Konzert ihr aktuelles Album für Deutsche Grammophon, Skandal, in dem die beiden Pianisten einer der charismatischsten und grundlegendsten Figuren des russischen Tanzes huldigen, Sergei Diaghilev, Geschäftsmann und Pate einiger der wichtigsten Ballette des frühen letzten Jahrhunderts, ein Duett spielen einige der Ballette, mit denen der visionäre Geschäftsmann Skandal um Skandal erntete, während er die Bühne für revolutionäre Kunst bereitete. Auf seiner Reise durch unsterbliche Stücke, die die wichtigsten Tanzsolisten getanzt haben, kommen Werke von Debussy zusammen, Ravel o Igor Strawinsky, mit dem der russische Geschäftsmann intensiv zusammengearbeitet hat. The Rite of Spring, Bolero, Tres nocturnos… melodías que todo el mundo asocia a los dibujos aéreos de tantos y tantos ballets, ahora plasmados en dos jóvenes teclados.

Programa del concierto:
“Skandal”
Tribut an Diaghilev

M. ausfransen (1875-1937) / F. Tristano (1981)
Bolero (1928)

C. Debussy (1862-1918) / M. ausfransen
Tres nocturnos (1897/99)

M. ausfransen
La Valse (1919/20)

F. Tristano
A Soft Shell Groove Suite

ich. Stravinski (1882-1971)
The Rite of Spring (1912)

Stroppa

Die Mezzosopranistin Annalisa Stroppa continúa su imparable carrera internacional asumiendo nuevos proyectos. Anerkannt für seine stilistische romantische Belcanto Anpassung an, für seine erstaunliche Timbre und Phrasierung, Italienisch Dolmetscher hat einen außergewöhnlichen Ort in wichtigen europäischen Spielstätten verdient. Después de comenzar el curso inaugurando la temporada en el Gran Teatre del Liceu de Barcelona con su aplaudida Rosina (Der Barbier von Sevilla, Rossini) y de retomar el personaje en Tel-Aviv entre noviembre y diciembre, la joven cantante regresará en febrero a Barcelona para
interpretar a Adalgisa en Norma, Bellini, papel que inmediatamente después, ya entrado el mes de marzo, también cantará en el Teatro Calderón de Valladolid. “Me encanta España”, sagt der Sänger: “Su arte, su cocina, Musik, la lengua y su gente, siempre gentil y disponible. También adoro la música de Bellini; el suyo es el canto del alma. La melodía belliniana
consigue sacar los sentimientos más íntimos y profundos del ser humano, por esto estoy muy contenta de presentar mi Adalgisa al público catalán y de Valladolid; es un rol difícil, pero realmente maravilloso. Adalgisa es una jovencita atrapada en las redes de su primer amor, pero crece y madura durante la ópera. Es una chica soñadora, quien de pronto se encuentra de cara con la cruda realidad y el engaño de Pollione. Es fantástico poder darle voz a un personaje tan puro; cada vez que interpreto a Adalgisa intento trasmitir todos sus matices”.

En marzo y abril Stroppa participará en una nueva producción de Cavalleria rusticana interpretando el sensual papel de Lola en el Festival de Pascua de Salzburgo compartiendo escenario con Jonas Kaufmann antes de volver a meterse en la piel de Rosina, esta vez en el Teatro Filarmonico de Verona. En el Teatro Regio de Turín, Mai, será la protagonista de Hänsel und Gretel, mes en el que debutará en la Ópera de Tenerife interpretando a Smeton en Anna Bolena junto a Celso Albelo und Mariella Devia. En julio la espera uno de los hitos en su carrera: debutar en el Teatro alla Scala de Milán, siempre con una obra maestra del bel canto como es el Otello de Rossini dando vida al personaje de Emilia al lado de los tenores Gregory Kunde und Juan Diego Florez.

Montiel

Maria Jose Montiel wird nächsten Dienstag in Madrid präsentieren 13 Januar (20h) einem seiner letzten Album, An dem Tag, Ich möchte, eine Überprüfung dieser Songs, die, wie sie sagt,, Er hörte und als Kind gelernt und weiterhin hat sie während ihrer brillanten Karriere als Opernsänger begleiten. Der Termin ist in dem Mahler Fünfter (c / Amnesty, 5, nur wenige Schritte vom Königlichen Theater), Gelegenheit, bei der es die Zusammenarbeit von Journalisten haben wird Rafael Banus und Gonzalo Lahoz, Verantwortlich für die Präsentation des Aktes und die Kommentierung des Repertoires. An dem Tag, Ich möchte, bestätigt María José Montiel, "Es ist ein Album, in dem klassische und populäre Musik nebeneinander existieren, in einer einzigen Seele verflochten ". Erhalten mit großartigen Rezensionen in Fachzeitschriften, Die CD enthält, zusätzlich zu dem berühmten Tango, der dem Album seinen Titel gibt, Boleros, Bossa Nova und beliebte Songs wie du hast dich an mich gewöhnt, Cucurrucucu Paloma, Du, der du liebst, weißt es nicht (von La Strada de Fellini), Maria de la O., Samba des Flugzeugs, etc.

Am Ende des Aktes, María José Montiel wird einige dieser Songs aus dem Album live in Begleitung des Pianisten Miquel Estelrich aufführen und einen spanischen Wein anbieten.

Freier Eintritt Sitz.

fahmi_alqhai

XVII Musikfestival von Ubeda und Baeza
der Rückzug J. Obregon, die ihren Namen von einem berühmten Boccherini Quintett, Es wurde im Panorama der frühen Musik dank seiner musikalischen Qualität und Originalität ihrer Vorschläge bald unausweichlich Bezug errichtet. Und nicht zufällig, viele seiner Programme übernehmen Teile des italienischen Meisters und Kollegen Brunetti. Zusätzlich zu dem Satz von Variationen der ritirata eigenen, Wir haben absolutes Novum in einem der ehrgeizigen Quartette Brunetti, españolistas von zwei Quintette für Gitarre und Streicher von Boccherini begleitet.

UNIA
Hauptsitz Antonio Machado
Baeza
Freitag 5 Dezember, 21.00h.

Italiener vor Gericht

Als natürliche Ergänzung zum vorherigen Konzert, Dieses Programm konzentriert sich auf die unmittelbaren Vorgänger des Streichquartetts, Trio für zwei Violinen und, Genre, das Brunetti und Boccherini (zusammen mit anderen spanischen Komponisten wie José Castel, José Herrando oder Juan Oliver) Sie machten bemerkenswerte Beiträge. dieses Mal, Die Teilnahme von ritirata Trio-Format hat die starke Präsenz österreichischer Geiger Hiro Kurosaki japanischer Herkunft, einer der populärsten Künstler auf dem Gebiet der historisch informierten Interpretation, Lina Tur Bonet und, einer unserer herausragendsten Barock Violinisten.

Hiro Kurosaki, Violine
Lina Tur Bon, Violine
Josetxu Obregoín, Cello
Krankenhaus Auditorium Santiago
Úbeda, Jaén
Samstag 6 Dezember, 12.30h.

Academy of Pleasure

Obwohl weniger in Erinnerung als andere Musik Ephemeriden, in 2014 auch erinnert sie die 400 Jahre der Geburt von Juan Hidalgo, eine der wesentlichen Namen des spanischen Barock. Harfenist der Königlichen Kapelle, Calderon Mitarbeiter in der frühen spanischen Zarzuelas und Opern und Autor eines wichtigen Körperkammer Songs (menschliche Töne), Hidalgo entweder eine Zeit von entscheidenen kulturellen und politischen Veränderungen, die Fahmi Alqhai und renommierten Accademia del Piacere in einer Rekonstruktion erfreuen, die so treu zu der Zeit, als kreativ in ihrer Modernität.

Fahmi Alqhai, Viole und -richtung
Juan Sancho, halten wird
Auditorium von den Ruinen von San Francisco
Baeza, Jaén
Samstag 6 Dezember, 20.30h.

Christian Zacharias

Christian Zacharias, Deutsch Pianist in Indien geboren (Jamshedpur, 1950) Es ist nicht nur einer der berühmtesten Pianisten seiner Generation und internationalen, sondern auch ein geschätzter Dirigent. Zu seinem umfangreichen Diskographie als Solo-Künstler hat uns Versionen von verschiedenen Autoren Referenz links, entre ellos Domenico Scarlatti. In diesem Programm, Zacharias greift die neapolitanische und Gesichter Soler, beide Komponisten auf der Tastatur gefunden, dass der beste Ausdruck eines hohen und raffinierten künstlerischen Sensibilität, dass Zacharias in den besten Händen ist.

Christian Zacharias, Klavier
Krankenhaus Auditorium Santiago
Úbeda, Jaén
Sonntag 7 Dezember, 20.30h.

Anne Sofie von Otter

La mezzosoprano sueca Anne Sofie von Otter (Stockholm, 1955) ha mostrado en infinidad de ocasiones su transversalidad artística, como la que recientemente le unía a uno de los grandes líderes del jazz contemporáneo, der Pianist Brad Mehldau. El repertorio híbrido de aquel notable disco, Love Songs, podría servir de justo prólogo emocional a este nuevo proyecto con el que ahora se presenta en el National Music Auditorium, Douce France, acompañada de su inseparable pianista Bengt Forsberg y arropada por la viola de Tamestit y el acordeón de Bengan Janson. Desde el título genérico del espectáculo, con ese claro guiño a Charles Trenet, se advierte esa invitación a viajar diagonalmente por parte de la cultura musical francesa, a través de autores como Ferré, Debussy, Ravel o Prévert, unter anderem.

Anne Sofie von Otter mezzosoprano sueca, esta considerada una de las mejores cantantes de su generación. Su larga y exclusiva relación con el sello discográfico Deutsche Grammophon ha brindado gran cantidad de magnificas grabaciones y numerosos premios, incluyendo el Premio Internacional Record Critics (grabación artista del año), un premio Grammy (mejor actuación vocal clásica) por Mahler Des Knaben Wunderhorn , el Diapason d ´Or por la grabación de canciones Suecas junto a Bengt Forsberg su inseparable pianista acompañante. Ha colaborado además con la leyenda del pop Elvis Costello en el disco For the Stars y en octubre de 2010 lanzó su primera grabación con el sello Naïve , Love Songs , con el reconocido pianista de jazz Brad Mehldau . Su disco Sogno Barocco en 2012, una colección de arias, escenas y duetos de música barroca italiana , con Leonardo García- Alarcón y Cappella Mediterranea fue nominado para un premio Grammy.
Su cuarto disco con Naïve , Douce France , se publicó en noviembre de 2013. Grabaciones de ópera de referencia de Anne Sofie von Otter incluyen Le nozze di Figaro bajo Levine, Idomeneo , La clemenza di Tito y Orfeo y Euridice con John Eliot Gardiner, Ariodante de Haendel y Hercules bajo la batuta de Marc Minkowski y Ariadne auf Naxos con Giuseppe Sinopoli.

Anne Sofie von Otter
Bengt Forsberg, Klavier
Bengan Janson, Akkordeon
Lawrence Power, Viola
Auditorio Nacional de Madrid, Kammermusiksaal
Donnerstag 14 Dezember, 19.30h.

Hans Fagius

die 21 März 1685 Geschichte der Musik hört gespannt auf die Geburt des großen Meisters zu feiern, der große Lehrer aller Musiker, Johann Sebastian Bach. Hier erinnern wir seine Arbeit für Orgel, in einem Projekt, das immer ein Meilenstein in der Welt der Musik und, deutlich, eine einzigartige Gelegenheit, zu entdecken und voll einen unvergleichlichen künstlerischen Korpus genießen: das Integral Bachs Orgel. Während der nächsten zwei Staffeln von CNDM die Möglichkeit haben, zu besuchen 40 Konzerte verteilt zwischen der Symphony Hall of Auditorio Nacional de Música und die Kathedrale von León, verantwortlich für die führenden Organisten der Welt.

Hans Fagius (1951, Norrköping, Schweden), ist seit vielen Jahren einer der aktivsten Organisten in Schweden. Er erhielt seine Grundausbildung Bengt Berg, und an der Hochschule für Musik in Stockholm mit Professor Alf Linder. in 1974/75, Er setzte seine Studien in Paris mit dem berühmten Organisten und Komponisten Maurice Duruflé. Seine Konzertkarriere begann nach Preisen bei internationalen Wettbewerben in Leipzig zu gewinnen (1972) und Stockholm (1973).
Neben den zahlreichen Recitals regelmäßig in Europa angeboten, Er tourte durch Nordamerika, Australien, Südkorea und Japan. Obwohl im Grunde spielt er alte Musik und Musik der Romantik, Sein Repertoire umfasst Musik aus allen Epochen. Er hat in Konzertzyklen mit den kompletten Werken verschiedenen Komponisten durchgeführt, einschließlich integraler J. S. Bach (dreimal, der letzte fand im 2007), Buxtehude, Franck, Alain, Mendelssohn, Brahms, Duruflé, etc. Hans Fagius ist gut zahlreiche Aufnahmen mit dem schwedischen Label BIS bekannt.
Es ist das Gesamtwerk für Orgel von J. S aufgezeichnet. Bach, sowie eine breite Palette von Musik aus der Romantik, Liszt, Widor, St. ° © -Saëns, Karg- ° © -Elert o Duruflé. Er hat auch mit dem dänischen Rekord DaCapo aufgezeichnet (Hartmann y Gade), CD Klassik, DK (Deutsch romantische Musik), und auch mit Musik Rediviva (Bach ein Leufsta Verwenden) und Daphne (Mendelssohn). Sein jüngstes Projekt ist eine CD mit Orgelsymphonien von Widor und Vierne.
Er hat auch ein Handbuch über die Orgelwerke von Johann Sebastian Bach geschrieben, die in veröffentlicht wurde 2010. Er war Professor für Orgel an der Royal Danish Academy of Music ernannt 1989, nach mehreren Jahren als Professor für Orgel an der Hochschule für Musik in Stockholm und Göteborg. Häufig lehrt Klassen Master und oft Teil der Jury bei internationalen Orgelwettbewerben auf der ganzen Welt.
Er war Mitglied der Royal Swedish Academy of Music gewählt in 1998.

Programm:
J. S. Bach (1685-1750)
Präludium und Fuge in e-moll, BWV 533
I Sonate in Es-Dur, BWV 525 Korallen Advent und Weihnachten OrgelbüchleinPreludio und Fuge in D-Dur, BWV 532

Hans Fagius, Orgel
León Kathedrale
Plaza-Regel, 4, Leon
Donnerstag, 13/11/14, 20:30h

plural ensemble

El Plural Ensemble ofrece su primer concierto en Badajoz con un recorrido por la música rusa del siglo XX hasta nuestros días. El itinerario que comienza con Schostakowitsch pasa por dos de los compositores que gozan de mayor proyección fuera de sus fronteras, Alfred Schnittke und Sofia Gubaidulina. El punto final lo marcan Vladimir Tarnopolski, alumno de Edison Denisov y actual profesor de composición del Conservatorio Chaikovski de Moscú, und Alexander Radvilovich, fundador del prestigioso festival de música contemporánea Sound Ways, del que sonará una obra que será estrenada unos días antes en Madrid.

Plural Ensemble es un conjunto instrumental especializado en la música de los siglos xx yxxi, fundado por Fabian Panisello, Chefdirigent. immer auf der Suche, die höchste Qualität interpretativen, desarrolla anualmente una temporada estable de conciertos y giras, alternando el repertorio más exigente de solista con obras para conjunto.

Por quinto año consecutivo desarrolla el Ciclo de Conciertos Fundación BBVA de Música Contemporánea en el Auditorio Nacional de Música de Madrid y el Ciclo de
Solistas Fundación BBVA en su sede del Palacio del Marqués de Salamanca, y participa asimismo en el IV Ciclo de Conciertos de Música Contemporánea organizado por la
Fundación BBVA en su sede de Bilbao. Realiza habitualmente giras nacionales e internacionales. auch, dentro de su programa pedagógico divulgativo, realiza el
proyecto Claves de Acceso en el Círculo de Bellas Artes de Madrid.

Im Laufe seiner Karriere hat er mit großem Erfolg bei Kritikern und Publikum auf den großen internationalen Festivals teil spezialisiert, como son Musica de Estrasburgo, A Tempo de Caracas, Die Teilnahme von París, Ars Musica Brüssel, Essen Niza, Spaziomusica de Cagliari, ASPEKTE Salzburg, IFCP Mann in New York, el Festival Internacional de Música Contemporánea de Alicante, la Quincena Musical Donostiarra de San Sebastián, der Zyklus des WDR Köln, Neue Klänge von Barcelona Auditorium, der Warschauere Herbst, Ultraschall y la Konzerthaus de Berlín y Klangspuren del Tirol, unter anderem. Colabora con artistas como Peter Eötvös, Salome Kammer, Hilary Summers, Cristobal Halffter, Marco Blaauw, Jörg Widmann, Dimitri Vassilakis, Nicholas Isherwood , Alda Caiello, Allison Bell-, José Manuel López López, Siegfried Mauser, Nicolas Altstaedt, Zsolt Nagy, César Camarero, Jon Ketilsson, Pablo Márquez, Charlotte Hellekant, Luis de Pablo o Toshio Hosokawa.Johannes Kalitzke, Michaël Levinas, Noa Frenkel, Krisztina Szabó. Er hat zahlreiche Aufnahmen für verschiedene europäische Radiosender gemacht (WDR, RBB, RNE, RF, ORF, RTBF oder Polnische Rundfunk unter vielen anderen), así como grabaciones discográficas para los sellos col legno, zu, Cervantes und NEOS.

Aires rusos
Alfred Schnittke (1939-1998)
Quintett für Klavier und Streicher (1972/76)
Alexander Radvilovich (1955)
Música lúgubre * (2014)
Sofia Gubaidulina (1931)
Trío de cuerda (1988)
Dmitri Shostakóvich (1906-1975)
Dos piezas para cuarteto de cuerda: Elegía y Polka (1931)
Vladimir Tarnopolski (1955)
Eindruck-Ausdruck III (1989)
• Estreno. Encargo del Plural Ensemble

Badajoz, Provinzrat von Badajoz
C/ Felipe Checa, 23
Donnerstag 12/11/14, 20:30h

Camarena

Wenn historisch war das “bis” an diesem letzten Tag 7 November vom mexikanischen Tenor aufgeführt Javier Camarena, historischer ist eine Sekunde “bis” nur 3 Tage später. In der letzten Darstellung der ersten Besetzung von Die Tochter des Regiments, mit der Arie “Ah! meine Freunde”, in Teatro Real Madrid, Hier hat solch ein ungewöhnliches Ereignis stattgefunden. Camarena ist einer der interessantesten Tenöre, die heute auf den Hauptbühnen zu hören sind. Mit klarer Stimme, konsistent und glasiert, das dringt ein wie ein Lichtstrahl, der ein Madrider Publikum erschüttert, das ihn bereits als Referenztenor angenommen hat. Dies wurde nach den großen Ovationen gezeigt, Diesmal ohne vorherige Werbung, das erhielt er mit einem großen Teil des Theaters stehend.

Wir werden ihn im Dezember und Januar im Liceu in Barcelona wieder hören können, in "Maria Stuarda" von G.. Donizetti.

Montiel

Madrid Mezzo Maria Jose Montiel viajará a Israel para encarnar en Tel-Aviv a su personaje estrella, der Stern Carmen, la popular ópera de Bizet. Tag 20 und 22 de diciembre la cantante española actuará junto a la Orquesta Filarmónica de Israel und unter der Leitung von Zubin Mehta, director con el cual ya colaboró en la ópera Medea en el Palau de les Arts de Valencia en 2012. La fusión del arte de Montiel y el maestro Mehta volverá a repetirse durante esta misma temporada, concretamente en marzo de 2015, con más funciones de Carmen en Tel-Aviv, ciudad a la que también regresará en junio para participar, nuevamente con la genial dirección del maestro indio, en Un ballo in maschera.

vor, María José Montiel comenzará su mes de diciembre debutando en el XXI Ciclo de Lied que organiza el Nationale Verbreitungszentrum Musical (CNDM) in Teatro de la Zarzuela Madrid, velada en la que interpretará piezas de Montsalvatge, Halffter, Santoro, Villa-Lobos, Ovalle, Hahn, Debussy und Massenet, además del estreno absoluto de Empfänger unbekannt (cuatro Lieder) des mallorquinischen Komponisten Antoni Parera Fons. Der Termin ist 2 Dezember, ocasión en la que la diva española estará acompañada desde el piano por Josep Maria Colom y en la que incluirá algunos de los temas de su último disco, An dem Tag, Ich möchte, dedicado a canción hispanoamericana con algunos de los tangos, boleros y clásicos brasileños y latinoamericanos más populares.

Después de las fiestas navideñas, María José Montiel comenzará el nuevo año con una gira por la Comunidad de Murcia que, acompañada por la Orquesta Sinfónica Ciudad de Elche y la Coral Crevillentina, la llevará a las ciudades de Abarán (18 Januar), Cieza (22 Januar) y Murcia (24 Januar) para ofrecer sendas galas de ópera y zarzuela.

camarena

Estos días se representa en el Teatro Real de MAdrid “Die Tochter des Regiments”, una de las obras más populares de Gaetano Donizetti. Una comedia irónica, sentimental y con una ácida carga de crítica social, cuyas claves están recogidas con gran habilidad por el director de escena Laurent Pelly, y Con dirección musical de Bruno Campanella. Y ha sido en la representación del 7 de noviembre cuando se ha producido el segundo “bis” de la reciente historia de este Teatro. El tenor mexicano Javier Camarena, realizo´el “bis” de la lucida ariaa mes amis” dass, gracias a sus 9 “dodde pecho, es muy reclamada por el público.

dieses Mal, ha sido la idea de una joven aficionada y admiradora de Camarena la que ha obrado el milagro. antes de la representación se repartían a la entrada del teatro unas octavillas pidiendo el apoyo del público para animar al tenor y conseguir este bis. Tal vez no habría sido necesario tanto despliegue mediático para conseguir un bis tan deseado por el público como merecido, pero si habría sido más espontáneo.

Tanz

Das Manuel García Zimmer der Teatro de la Maestranza Gastgeber die nächsten Tage 7 und 8 November, zu 19,00 Stunden, ein Beispiel des Tanzmonats in seiner 21. Ausgabe.

Der französische Choreograf und Tänzer Karine Ponties, Firmenchef Dame von Pic, besucht die Maestranza mit zwei der fünf Tanzsoli, aus denen der Zyklus besteht “Vogelscheuchen” (Vogelscheuche): Babil mit Interpretation und Texten von Eric Domeneghetty und Benedict Pacific mit der Zusammenarbeit als Dolmetscher des andalusischen Tänzers Guillermo Weickert.

Eine Vogelscheuche ist, für die Choreografin selbst, "Eine aufregende und widersprüchliche Figur, ein einsamer Soldat der Angst, der aber noch nie jemanden erschreckt hat “und deshalb hat er ihn als Zentrum seines Tanzzyklus gewählt
.
der Zyklus “Vogelscheuchen” Es besteht aus fünf unabhängigen, aber verwandten Stücken: Babil, Fidèle à l´éclair und Havran sind drei Tanzsoli, deren Charaktere in einer vierten Kreation zusammen auftreten, Wirbelhumus. später, Karine Ponties fügte einen fünften hinzu, um den Zyklus abzuschließen, Benedict Pacific.

Tanzmonat, Internationale Ausstellung für zeitgenössischen Tanz, ist eine private Initiative, die von Transforma Producción Cultural organisiert wurde und in Sevilla in 1994 mit dem Ziel, die in Andalusien hergestellten Tanzschaffenden bekannt zu machen und zu fördern.

KARINE PONTIES / LADY OF PIC

Direktor von Dame de Pic, Choreograf und Dolmetscher, Karine Ponties ist die Autorin von mehr als 30 Werke, die einen Großteil der Welt bei den bekanntesten Veranstaltungen der darstellenden Künste bereist haben. Das Universum seiner Kreationen ist geprägt von seinem Sinn für das Absurde, Ihre Erforschung der Intimität, organische und menschliche Beziehungen.

Karine Ponties wurde in Frankreich in geboren 1967. Sein Eintauchen in den Tanz beginnt an der Schule von Juan Tena und Ramón Soler in Barcelona und setzt sich in Mudra fort, Maurice Béjarts Schule in Brüssel.

Als Dolmetscher hat er mit vielen Unternehmen zusammengearbeitet, darunter, Frédéric Flamand, Michele Noiret, Nicole Mossoux / Patrick Bonté und Pierre Droulers, bevor er seine eigene Firma Dame de Pic in gründete 1995. in 1996, Das Unternehmen präsentiert sein erstes Stück Niedriges Niveau und kurz danach, Karine Ponties wird in der 4. Ausgabe von "European Pépinières for young artist" ausgezeichnet..

Kürzlich war er einer der sieben europäischen Choreografen, die für die Teilnahme am europäischen Tanzprojekt in Russland ausgewählt wurden, Intradance (2010). In diesem Rahmen, die Arbeit Mirliflor hat die goldene Maske erhalten 2011 (Russischer Nationaltheaterpreis) für die beste zeitgenössische Tanzshow.

Ihre ausgezeichneten Kooperationen, einschließlich, mit dem bildenden Künstler Thierry Van Hasselt für die Arbeit Brutalis und Holeulon den interdisziplinären Aspekt des Unternehmens hervorheben.

King´s Consort

Aunque en sentido estricto escribiera una sola ópera, Henry Purcell se dedicó a la música teatral a lo largo de toda su carrera. Canciones y piezas instrumentales concebidas como música incidental llenaron infinidad de dramas de su época y al final de su vida, el compositor dejó cuatro obras en el género de la semiópera, un híbrido entre teatro musical y hablado. El rey Arturo es, junto a La reina de las hadas, la más popular de estas obras.

Un absoluto especialista en la obra purcelliana, Robert King, la ofrecerá junto a sus conjuntos y un elenco que reúne algunas de las mejores voces inglesas del momento.

Considerada una de las orquestas de instrumentos de época más importantes del mundo. gegründet 1980 por Robert King; das Orchester Der Königs Consort y el Coro de Des Königs Consort, han girado por los cinco continentes y su presencia es habitual en casi todos los países de Europa, Japan, Hong Kong y el extremo oriente, así como Norte y Sur América. Seit mehr als drei Jahrzehnten, Der Königs Consort hat eine breite Palette in ihrem Repertoire präsentiert, von 1550 bis heute, in den großen Konzerthallen.

Caben destacar siete apariciones en los BBC Proms, representaciones de la espectacular “Coronación del Rey Jorge II”, la reposición del veneciano “Lo Sposalizio”, la “Misa en Si menor” y la “Pasión según San Mateo” de Bach, “Elijah” de Mendelssohn por toda Europa, representaciones de “The Fairy Queen” de Purcell en España y Gran Bretaña, el concierto inaugural de las celebraciones del año Purcell en la TV de la BBC y el “Requiem” de Mozart en la Alhambra de Granada. Otras óperas llevadas a los escenarios han sido “Ottone” de Handel en Japón y Gran Bretaña, “Exio” de Handel en el Teatro de los Campos Elíseos de París y “The Indian Queen” de Purcell en el histórico teatro de Schwetzingen en Alemania. Andere Touren haben Konzerte und Opern in Japan enthalten, Hong Kong und den Philippinen, Mexiko, Brasilien und Argentinien und in den Vereinigten Staaten und Kanada.
Aufnahmen des Consort Königs wurden allgemein gelobt, han recibido multitud de premios internacionales y vendido más de 1.500.000 de copias. La orquesta graba ahora para la marca VIVAT y está especializada en la música de Handel y Purcell; aber sein umfangreicher Katalog beinhaltet instrumentale und Chormusik von Komponisten aus Albinoni bis Zelenka, incluyendo la “Misa en Si menor” de Bach, la “Petite Messe Solennelle” de Rossini, Fünfundzwanzig bisher unveröffentlichte Aufnahmen der kompletten Purcell Oden seiner Lieder und seine Kirchenmusik; Dies hat den König Consort in der weltweit führenden Orchester macht diesen Autor zu spielen. TKC también es reconocido por sus grabaciones de más de una docena de oratorios y operas de Handel. Weitere Projekte sind die Aufnahme der sakralen Musik von Monte, zehn Band der gesamten geistlichen Musik von Vivaldi, una grabación de “La Coronación del Rey Jorge”, la “Oda para Santa Cecilia” de Handel, “Requiem” de Michael Haydn (Gewinner der "Best Choral Recording" BBC Music Magazine) und die Kirchenmusik von Mozart Sopranistin Carolyn Sampson mit. Herausgegeben mit hundert CDs und mehr als eineinhalb Millionen verkauft, Des Königs Consort ist einer der weltweit Orchester auf historischen Instrumenten aufgezeichnet.

Obras de Henry Purcell (1659-1695): king Arthur, mit 628
Semiópera en cuatro actos con libreto de John Dryden (1691)

Robert King, Direktor
Julia Doyle, Sopran
Julie Cooper, Sopran
Rebecca Outram, Sopran
Daniel Auchincloss, Tenor
James Oxley, Tenor
Charles Daniels, Tenor
Matthew Brook, niedrig

Madrid, National Music Auditorium
Symphony Hall
Donnerstag, 06/11/14, 19:30h

Weikert

El director austríaco Ralf Weikert sustituirá al maestro Antoni Ros-Marbà en la dirección musical de Arabella, Oper Strauss que se estrenará en Gran Teatre del Liceu die nächste 17 November.

Durante el mes de septiembre, el maestro Ros-Marbà padeció una serie de episodios de taquiarritmia que se han vuelto a reproduir durante la pasada semana y que le han llevado a ser baja a última hora, teniéndose que someter por prescripción médica a un tratamiento de reposo, según el comunicado médico facilitado al Teatro.
Delante de esta situación, la dirección artística y la Direcció musical del Liceu han optado por la maestría y veteranía de Ralf Weikert, una opción que satisface plenamente al Teatro dada la gran calidad del maestro en una obra tan difícil y delante de un cambio repentino. Weikert se incorpora hoy lunes a los ensayos de la Orquesta.

En su dilatada trayectoria profesional, Weikert ha sido director musical de la Bonn Oper, director artístico y titular de la Frankfurter Oper, director artístico de la Ópera de Zurich, director titular de la Mozarteum Orchestra y del Landestheater von Salzburg.

Es invitado habitual de los festivales de Salzburg, Aix-en-Provence, Bregenz und Arena von Verona, unter anderem. Ha actuado en los teatros y auditorios más importantes del mundo, como la Staatsoper von Wien, Bayerische Staatsoper, Deutsche Oper de Berlín, Metropolitan Opera de Nova York und San Francisco.