Der junge polnische Countertenor Jakub Józef Orliński in den letzten fünf Jahren ist es zu einer der großen Sensationen internationaler Barock-Szenen geworden. al Nationale Auditorium wird diesmal mit einer Gruppe auch polnisch ankommen, vor acht Jahren in Krakau gegründet, einen unblutigen Kampf zwischen Vokal- und Instrumentalrepertoire zu führen, an dem zwei der Kompositionshelden der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts beteiligt sind , Haendel und Vivaldi. Das Duell wird zwischen Opernarien gespielt (die Mehrheit, Deutsch) und venezianische Violinkonzerte.

Sonntag 17 Januar um 19:00 Stunden, Sinfoniehalle.

Programm

Helden. Kampf zwischen Instrument und Stimme

Antonio Vivaldi (1678-1741)
Symphony-Allegro von L'Olympics, RV 725 (1733)
Allegro del Violinkonzert e-moll, RV 273
"Ich fühle mich drinnen", von Giustino, RV 717 (1724)
Länge von Violinkonzert e-moll, RV 273
Allegro del Violinkonzert d-Moll "Per Pisendel", RV 242 (1725)
Violinkonzert in D-Dur „Il Grosso Mogul“, RV 208
Andante (Wetter in Ciaccona) die Violinkonzert in D-Dur, RV 222
George Frideric Haendel (1685-1759)
"Trotz eines undankbaren Gesichts", von Tamerlano, Schlucht 18 (1724)
"Wir sind in der Nähe des Hafens", von Rinaldo, Schlucht 7 (1711)
"Wütend weht der Wind", von Partenope, Schlucht 27 (1730)
von Tomoleo, König von Ägypten, Schlucht 25 (1728)
'Stille Liebe'
"Komm für einen Moment alleine zurück"
"Ungerechter Himmel"
"Erschüttert von heftigen Stürmen", von Riccardo I., König von England, Schlucht 23 (1727)

Fotografie: Jiyang Chen

The Sixteen

die nächste Sonntag 14 April, Nationale Verbreitungszentrum Musical (CNDM) nimmt in seinem Zyklus UNIVERSE BAROCKER, in der Symphony Hall des Auditorio Nacional de Música in Madrid geplant, ein Harry Christophers vor einem ganzen The Sixteen. Dieses Mal vorhanden, vor den Toren des Karwoche, einer der am meisten geschätzten Oratorien von Händel, Israel in Ägypten, in Haymarket uraufgeführt 1739 und durch die ein beträchtliches Gewicht seiner wunderbaren Chornummern hervorgehoben.

Der Sechzehn Chor und Orchester von historischen Instrumenten sind jetzt unter den besten Teams der Welt, Dolmetscher erhabene Renaissance-Musik, Barock und moderne Koralle, von Kritikern weltweit für ihre präzisen Interpretationen gesichert, voller Kraft und Leidenschaft. Die Sechzehn dank Ausbildung als Domchor und Kantor der Gründer und Direktor Harry Christophers wurde gebildet. Ihr Projekt, ins Leben gerufen 1979, Es war auf dem besten britischen Chortradition basiert und neue Standards der Virtuosität und Musikalität gesetzt. Seine berufliche weibliche und männliche Stimmen schaffen einen unverwechselbaren Klang von großer Wärme und Klarheit. Obwohl es wurde mehr als vier Jahrzehnte verfeinern, dass eine solide blieb bemerkenswert konsistent, immer reagiert auf den emotionalen Inhalt der Worte und Musik und aufmerksam auf die feinen Nuancen der Farbe und Tonalität. Sein Orchester von Originalinstrumenten hat sich in den fortlaufenden Serie von Oratorien von Händel instrumental, Sie präsentieren weltweit.

Tickets für dieses Konzert sind bereits im Vorverkauf an der Kasse des National Music Auditorium, im Web www.entradasinaem.es und am Telefon 902 22 49 49, mit Preisen von 15 € bis 40 € hin. Von einer Stunde vor dem Konzert können an der Kasse des Auditoriums Einträge auf einem Rabatt in letzter Minute gekauft werden 60% für Kinder 30 und Arbeitslose (Standorte aus 6 Euro).

außergewöhnliche Oratorium
da in 1719 Er war künstlerischer Leiter der Royal Academy of Music benannt, das Haupt Engagement von Haendel als Komponist in London schreibt italienische Opern, obwohl in den nächsten Jahren 30 Auch begann er Englisch Oratorien zu komponieren, Aktivität war die Priorität 1740. Laut sagt Paul J. vayon: “Haendel hatte den ersten Kontakt mit der Gattung des Oratoriums in Hamburg, wo er seine Freunde traf arbeitet Mattheson, Keizer und Tele präsentierten in dem Tempel in der Nähe Lehr Beziehung zu den Sonntagspredigten. Er ging nach Italien, zwei Stücke in dem üppigen Stil zu schreiben cuasioperístico Er pflegte in Rom in der ersten Dekade des Jahrhunderts. Die haendelianos Oratorien von London 1730 Sie hatten mehr mit den Deutschen als Italiener zu tun. Obwohl wurden sie in Theatern bestimmt, und nicht an die Kirchen, Sie wurden in Englisch und Chöre eine viel wichtigere Rolle als in Italien gewährt geschrieben. Israel in Ägypten dies ist, im wesentlichen, vielleicht zu einem kollektiven Ausgangspunkt ein Chor-Oratorium, in dem die Stärke des Gesangs und der fast vollständigen Abwesenheit von Solo-Arien, national. Mit zwanzig Chornummern, von denen achtzehn sind für acht Stimmen geschrieben, eine Ressource Mehrchörigkeit ist in der ganzen übrigen Katalog des Komponisten nicht gleich und das scheint manchmal die Musik von Gabrieli venezianischen Glanz zu rollen zurück, die Arien und Duette sind, tatsächlich, irrelevant aus der Sicht so dramatisch Haendel verwendet sie als Mörtel die großen Szenen zu binden und zu verschmelzen.”

Radamisto Haendel

die Sonntag 22 April zu 18 Stunden, Universe Zyklus Baroque Music National Broadcasting-Center (CNDM) in der Symphony Hall des Auditorio Nacional de Música in Madrid die letzte Sitzung dieses Zyklus in der laufenden Saison präsentiert: Oper Radamisto Haendel. der Satz Wiener Akademie das unruhige Martin Haselböck, mit einer Besetzung von großen Stars des aktuellen barocken Universums (Carlos Mena, Patricia Bardon, Florian Boesch, Sophie Karthäuser…) Sie werden für die Interpretation in Konzertversion verantwortlich sein.

Radamisto: Haendel reiner Zustand
Eduardo Torrico als Kommentare: “Radamisto nicht ein weiterer Titel in der unübertroffenen Opernproduktion von Georg Friedrich Haendel. Es war sein erster Titel für die Royal Academy of Music, Gegründet im Februar 1719 von einer Gruppe von London edlen eine regelmäßige Versorgung mit italienischen Opern ernst zu sichern. Saxon würde Direktor und einer der drei wichtigsten Komponisten gewählt, die Musik für das Unternehmen zur Verfügung stellen mußten (die anderen beiden waren Giovanni Bononcini und Attilio Ariosti). Händels Aufgaben waren die von ausländischen Opern Anpassung und bieten -mainly von Italien- Libretti für den privaten Konsum, sowie ausgewählte Musiker. Haendel entsprach auch die Instrumentalisten für ein großes Orchester wählen: siebzehn Violinen, die Bratschen, von violonchelos, zwei Kontrabass, vier Oboen, drei Fagotte, ein archilaúd, eine Trompete und zwei Tasten (einer von ihnen, Haendel selbst). Händel war für eine so große Gelegenheit eine Oper komponiert berechtigt Radamisto, Jorge Aufgaben, aber ich war nicht erlaubt, die Premiere zu besuchen, set für 2 April 1720, so schließlich vertrat er 27 in diesem Monat an der Königs Theater in Haymarket. Caló sowohl der Titel im Publikum in London, dass Händel-Oper im selben Theater antwortete nur acht Monate später, die 28 Dezember, eine zweite, die deutlich Version des ersten unterschied: Ein großer Teil der Musik wurde auf andere Zeichen überarbeitet und neu zugewiesen, um die Papiere zu den Stimmen der Sänger anzupassen, die an der Premiere nicht genommen hatten, wie die kastriert Senesino, die die Hauptwalze aufgefangen”.

BAROCK UNIVERSE
Auditorio Nacional | Symphony Hall
Sonntag, 22 April | 18:00 h.

WIENER AKADEMIE
Martin Haselböck, Direktor

G. F. HAENDEL: Radamisto
ernste Oper in drei Akten mit einem Libretto von Nicola Francesco Haym

Der Königsweg Consort

die Sonntag 25 März an 19 Stunden, Zyklus Universe Baroque Music National Broadcasting-Center (CNDM) Es hat in Symphony Hall des Nationalen Auditorium Musik von Madrid die beiden üppigsten und festliche Werke von Haendel: Wassermusik und Music for the Royal Fireworks, Mythische Hand-Set Der Königsweg Consort, Regie Robert King. die Suiten Wassermusik Sie wurden von den Komponisten aus der Auflösung für eine Kreuzfahrt auf der Themse von König Georg I. im Juli erarbeitet 1717. die Music for the Royal Fireworks wurde geboren, um eine andere königliche Zeremonie verbunden, die Feier in 1749 La Paz von Aix-la-Chapelle. A estas dos piezas claves del Barroco se unirá la Suite de la última de las tragedias en música de Rameau, die Boréades, Arbeit, die in dem Leben des Autors und verließ nach dem ersten Versuch nicht vertreten ist.

Tickets, mit einem Gesamtpreis von 15 € bis 40 €, und Rabatte bis 60% für diejenigen, die unter 26 und Arbeitslose (Einträge “Last-Minute”, mit dem Kauf von einer Stunde vor der Abendkasse Konzertsaal) und sind im Verkauf an der Abendkasse des National Auditorium und INAEM Theater, Plus Online-Verkäufe www.entradasinaem.es und per Telefon unter 902 22 49 49.

Die ausgelassene Musik für Könige
Nach Pablo vayon berücksichtigen: “Sie wurden mehr Zeugen der spektakulären Party auf der Themse, dass König Georg I. von England gehalten 17 Juli 1717 und für die Haendel, in London 5 Jahre installiert vor, Er schrieb eine Reihe von Stücken, die schließlich unter dem allgemeinen Titel Water Music gruppiert werden würden. Kein Autographs hat überlebt und Ausgaben, die während des achtzehnten Jahrhunderts veröffentlicht wurden haben entweder die Anzahl oder bestimmte Teile nicht übereinstimmen, interpretiert werden könnte, so hat Robert King zwei Schlüssel Transkriptionen im frühen Jahrzehnte veröffentlicht verwendet von 1720, eine aufgrund John Christopher Smith, würde treuen Sekretär und Kopist Haendel, para acercarse lo más posible a la disposición original. El carácter de la Music for the Royal Fireworks Es ist auch festlichen Kurs. Händel für die Feierlichkeiten durch den Vertrag von Aix-la-Chapelle zusammengesetzt, die den Krieg der österreichischen Folge im Oktober beendet 1748, obwohl die Partei, die es wurde im Green Park gehalten, Es fand im April nächsten Jahres. Das Autograph zeigt, dass die erste Interpretation dieser Musik, das paßt auch das Modell der Suite von Tänzen auf Französisch, Ich hatte ein hervorragendes Klangereignis sein, weil die Orchestrierung umfasst neun Trompeten, neun Röhren, vierundzwanzig Oboen, süß Fagotte (einschließlich eines contrabassoon) und drei Paare von Pauken, und eine unbestimmte Anzahl von Trommeln. Die Saiten müssen für die weitere Interpretation hinzugefügt werden, Abdeckung, en el Findelhaus. In beiden Fällen sprechen wir über Musik von großer Brillanz, Haendel, in dem geschmolzen, die Prinzipien der italienischen und Französisch Traditionen.”

Er gilt als einer der wichtigsten Gruppen von historischen Instrumenten Welt, das Orchester Der Königs Consort y el Coro de Des Königs Consort, Sie wurden gegründet 1980 von Robert King und sie haben fünf Kontinente bereist, wobei ihre Präsenz in fast allen europäischen Ländern gemeinsam, Japan, Hong Kong und dem Fernen Osten, und Nord- und Südamerika. Seit mehr als drei Jahrzehnten, Der Königs Consort hat eine breite Palette in ihrem Repertoire präsentiert, von 1550 bis heute, in den großen Konzerthallen. Cabe destacar siete apariciones en los BBC Proms, Darstellungen der spektakulären King George II Krönung, Venetian Ersatz ich Sposalizio, die Messe in h-Moll und Matthäuspassion Bach, Elia Mendelssohn (spielte in ganz Europa), Vorstellungen The Fairy Queen Purcell in Spanien und Großbritannien, das Eröffnungskonzert des Jahres feiern Purcell im Fernsehen und BBC Requiem Mozart in der Alhambra in Granada. Andere Opern durch Szenarien wurden Händels Ottone in Japan und Großbritannien, Exio Haendel am Theater des Champs Elysées in Paris und Purcell Der indischen Königin im historischen Theater in Schwetzingen in Deutschland. Andere Touren haben Konzerte und Opern in Japan enthalten, Hong Kong und den Philippinen, Mexiko, Brasilien und Argentinien und in den Vereinigten Staaten und Kanada. Von ihren jüngsten Leistungen umfassen Dido & Äneas und king Arthur Purcell in Barcelona, Madrid und Wien, Krönung von König George in ganz Europa, die Messe in h-Moll in Luzern, der Messias Haendel in Versailles, Annecy, La Chaise-Dieu und Marseille, die Illuminatios in der Wigmore Hall und in Frankreich Britten, Mendelssohn en la Gewandhaus de Leipzig, und Touren von Frankreich, Ungarn, Malta, Rumänien, Schweiz und Spanien. Saison 2016/17 Es umfasste eine umfangreiche Tour der Messias Haendel, Vesper Monte und ich Sposalizio im Rheingau Festival, Juditha Triumphants en Viena, Amsterdam und Versailles und eine Tour durch sechs Konzerte in Spanien mit der Musik von Purcell und Shakespeares Zeit, sowie Konzerte in Belgien Frankreich, Deutschland und die Niederlande.

Aufnahmen des Consort Königs wurden allgemein gelobt, Sie haben viele internationale Auszeichnungen erhalten und verkauft mehr als eine Million und eine halbe Kopien. Das Orchester zeichnet sich jetzt für VIVAT Marke und ist spezialisiert auf die Musik von Händel und Purcell; aber sein umfangreicher Katalog beinhaltet instrumentale und Chormusik von Komponisten aus Albinoni bis Zelenka, einschließlich der Messe in h-Moll von Bach, Petite Messe Solennelle von Rossini, Fünfundzwanzig bisher unveröffentlichte Aufnahmen der kompletten Purcell Oden seiner Lieder und seine Kirchenmusik; Dies hat den König Consort in der weltweit führenden Orchester macht diesen Autor zu spielen. TKC ist auch bekannt für seine Aufnahmen von mehr als ein Dutzend Händel-Oratorien und Opern. Weitere Projekte sind die Aufnahme der sakralen Musik von Monte, zehn Band der gesamten geistlichen Musik von Vivaldi, Eine Aufzeichnung der Krönung von König George, Ode zum St. Cecilia von Händel, Michael Haydns Requiem (Gewinner der "Best Choral Recording" BBC Music Magazine) und die Kirchenmusik von Mozart Sopranistin Carolyn Sampson mit. Herausgegeben mit hundert CDs und mehr als eineinhalb Millionen verkauft, Des Königs Consort ist einer der weltweit Orchester auf historischen Instrumenten aufgezeichnet. TKC Chor hat in der Musik von Hollywood-Filmen beteiligt wie Das Himmelreich de Ridley Scott, die Chroniken von Narnia, Fluch der Karibik, Ratónpolis und The Da Vinci Code.

Harry Bicket

die Sonntag 11 März an 18 Stunden, Zyklus Universe Baroque Music National Broadcasting-Center (CNDM) Es hat in Symphony Hall des Nationalen Auditorium Musik Oper Madrid Rinaldo de Georg Frideric Haendel, Arbeiten mehrere wahr enthalten Hits Barock-Oper, como las famosísimas arias Lassen Sie mich weinen die Liebe Braut, Gesicht Liebhaber. Veröffentlicht im Februar 1.711 die Königin-Theater in London, se trata del primer título inglés de Haendel y una de sus obras más apreciadas hoy en día. Die mythische Set The English Concert Regie Harry Bicket er wird durchführen, Konzertversion, mit dem britischen Altus Iestyn Davies in der Titelrolle, von einer Besetzung von absoluten Spezialisten in diesem Genre eingewickelt. Laut The Guardian: “Bajo la experta dirección de Bicket, The English Concert realiza una interpretación exquisita y revive esta enrevesada partitura llena de ingenio y encanto.” Las entradas para Madrid, mit einem Gesamtpreis von 15 € bis 40 €, und Rabatte bis 60% für diejenigen, die unter 26 und Arbeitslose (Einträge “Last-Minute”, mit dem Kauf von einer Stunde vor der Abendkasse Konzertsaal) und sind im Verkauf an der Abendkasse des National Auditorium und INAEM Theater, Plus Online-Verkäufe www.entradasinaem.es und per Telefon unter 902 22 49 49.

Banco de pruebas del belcantismo
Nach Arturo Reverter: “Es besteht kein Zweifel, dass Rinaldo Es ist eines der bekanntesten Opern von Haendel…eine echte Salve zu der Zeit, kurz nach dem Komponisten landete in London nach seinem ersten Dilettantismus in Deutschland und seinem Aufenthalt in Italien. Su gusto por el bel canto, nicht die Verzierungen und reine Virtuosität, aber der volle Satz, die Revisor Sänger trägt und zugleich atmen, marca el camino. En esta como en otras óperas, in seiner mehrjährigen Streben der eindrucksvollsten Gesangseffekte, Haendel angehoben hohe Anforderungen an den Solisten. Er wurde zu den wichtigsten Ressourcen eines belcantismo genannt Beginn seine Saison zu erwerben und dann aus der Hand des Führers der Singschulen kommen, die sie gegründet, um die sakrosankt goldenen Regeln, die die Kunst würde regieren und verbessern, elevándolo a alturas inaccesibles nunca alcanzadas con posterioridad. Toda esta preceptiva vocal, dass es im Laufe der Zeit entwickeln und verfeinern, Es wurde angewandt und, natürlich, zu Oper von der ersten Sekunde, oder, wenn man so will Periode Haendel. Rinaldo sería un estupendo banco de pruebas. Todas las fuentes están de acuerdo en que la música estuvo lista en el espacio de dos semanas, enthüllen die Leichtigkeit des Komponisten und seine Fähigkeit, Musik aus früheren Noten zu verwenden, etwas, das bereits praktiziert hatte in Agrippina. zum Beispiel, arisch Lassen Sie mich weinen procede de una sarabanda instrumental de Almira, bereits enthalten, mit einem anderen Brief (Lassen Sie den Stecker), in seiner Oper Der Triumph von Zeit und Disillusion.”

Anerkannt als eine der besten Kammerorchester der Welt für seine exquisiten Aufführungen barocker und klassischer Musik, The English Concert Schätze aus 1973 umfangreiche Erfahrung von seinem Gründer am Anfang geführt Trevor Pinnock, sein Nachfolger Andrew Manze, und der aktuelle Intendant Harry Bicket. Seine umfangreiche Diskographie preisgekrönte Aufnahmen umfassen mehr als hundert Meisterwerke von Bach bis Purcell und Händel bis Mozart, sowie einige der wichtigsten zeitgenössischen Künstler. Colaboraciones con directores invitados de renombre, incluyendo los clavecinistas Laurence Cummings, Christian Curnyn y el el intérprete de fortepiano Kristian Bezuidenhout.
Dentro de su filosofía está la búsqueda de la innovación en sus colaboraciones, tanto en el teatro musical como en la ópera; abarcando desde el Festival de Buxton, el Globe de Shakespeare y el Sam Wanamaker Playhouse, hasta incluso salir sin temor fuera de las salas tradicionales para llegar a nuevos públicos. La orquesta también está profundamente influenciada por la literatura, celebrando hace dos temporadas el 400 Aniversario de las muertes de William Shakespeare y Miguel de Cervantes: las aventuras de Don Quijote a través de la música de Purcell y Telemann, o las representaciones musicales en Bard de Ein Sommernachtstraum und Giulio Cesare in Egitto embarcándose en una gira por Asia. En la actualidad realizan una gira mundial con una serie de óperas en concierto, producción del Carnegie Hall de Nueva York, Haendel (Radamisto -Daniels, Pisaroni, Rae-, Theodora -Röschmann, Connolly, Streit-, Alcina -DiDonato, Coote, Reis-, Herkules -Rose, Coote, Watts- und Orlando -Davies, Sampson, Cooke-), Fortsetzung des Erfolgs der vergangenen Saisons.

Er ist international bekannt als Opern- und Orchester, Harry Bicket Es bekannt für seine Interpretation von Barockmusik und Klassik. Im Jahr 2007 Er wurde der künstlerische Leiter des Inglés Concert, eines der besten Orchester in Großbritannien und 2013 Er wurde Direktor der Santa Fe Opera benannt, Öffnen der Saison 2014 ein Fidelio gelobten von Kritikern und Publikum. Geboren in Liverpool, estudió en el Royal College of Music y en la Universidad de Oxford, además de ser un consumado clavecinista. Entre las producciones más destacadas en los Estados Unidos y Canadá se encuentran Die Hochzeit des Figaro und Rusalka, con la Houston Grand Opera; Maometto und Hércules con la Canadian Opera Company y Rodelinda, La clemenza di Tito und Giulio Cesare in Egitto mit Metropolitan Opera En Europa ha visitado, unter anderem, das Liceo de Barcelona (Agrippina, Lucio Silla), la Ópera de Burdeos (Alcina) y el Theater an der Wien (Iphigenie auf Tauris) con la Filarmónica de Oslo, además de sus apariciones en los BBC Proms (Samson, Messe in h-Moll, Being Both mit Alice Coote). Im Jahr 2001 seine erste Produktion in Barcelona, Giulio Cesare, brachte ihm die “Critics Award für die Beste Regie von Opera”. in 2003 ihre Version Orlando Händel am Royal Opera House Covent Garden erhielt einen Olivier Award Nominierung für 'Best New Opera Produktion'. Sus grabaciones a día de hoy con The English Concert incluyen lanzamientos para sellos discográficos como Virgin Classics, Chandos und Harmonia Mundi.

FRANCO BOHNEN

Franco Fagioli, einer der privilegiertesten Stimmen unserer Zeit, präsentiert sein persönliche Auswahl von Arien aus Händels, Komponist eng mit den Meilensteinen seiner Karriere verbunden. Seine sinnlich, weiß samtige Stimme keine Grenzen und virtuose Koloraturen und emotionale Intensität bietet einen einzigartigen Ansatz für dieses Repertoire, durch welche erforscht Fagioli breite Palette von Emotionen und musikalische Neigungen typischer hendelianos.

Das Album markiert die Fagioli Wiedervereinigung mit dynamischen Orchester Der goldene Apfel, mit dem der Sänger auf Tour das Album in dem besten europäischen Theater.

„Händel-Arien“ ist ein ehrgeiziges internationales Projekt mit großer spanischer Beteiligung an der Produktion.

Factor „Hühnerfleisch“
Die Aufführungen von Händels Franco Fagioli führen uns zu einer sinnlichen Entdeckungsreise

Es wird erwartet, dass das jüngste Konzert des Altus Franco Fagioli für die Deutsche Grammophon, Händel-Arien, wird international veröffentlicht 12 Januar 2018. Graviert mit den ursprünglichen Griff spezialisierten Instrumenten Gold Gruppe Il d‘, Die Scheibe enthält eine persönliche Auswahl von Lieblingsarien zwölf Fagioli reiche und bunte Welt der Händel-Oper, einschließlich Fragmente Serse, Rinaldo und Ariodante. E Fagioli Il Pomo d'oro dieses Repertoire auf Tour in verschiedenen Hallen und Theatern in Frankreich durchführt, Deutschland, Belgien und Spanien im Januar und März 2018.

Der argentinische Countertenor Franco Fagioli ist eine wahre Bühne Tier, unter Ausnutzung seiner enormen Fähigkeit, Gefühle auszudrücken, und ihre Stimm Virtuosität, so dass die Charaktere, die er zum Leben spielt. Es ist in seinem flüssigen Element in bunten Barockopern von Händel, die es Ihnen ermöglichen, das Beste aus allen Aspekten seines monumentalen Talent zu entfalten.

Für sein neues Album, Händel-Arien, deren internationale Markteinführung geplant 12 Januar 2018, Fagioli hat in den Reichtum der Werke des Komponisten vertieft zusammen zwölf seiner Lieblingsarien zu bringen. Das sind Stücke, die viele der wichtigsten Momente seiner Karriere reflektieren, erklärt: Musik, die „Hühnerfleisch Faktor“ bewirkt, dass die. „Als ich die Aufnahme, Es war, als ob Sie Schnappschüsse Momente machten ich für immer einfangen wollte ", Würfel. „Bei der Auswahl der Arien, mein einziges Kriterium war: Was begeistert mich am meisten Teile beim Singen?„Das Ergebnis ist eine unglaubliche Vielfalt-und sehr Personal-, die offenbart die tiefe Verehrung er Fagioli für diesen großen Barockkomponisten fühlt. „Händels Opern sind eine unausweichliche Musik für jeden Altus“, Punkte. „Sein unnachahmlicher Stil faszinierte beiden Sänger und öffentliche. Es war wohl der Star des Broadway Baroque ".

Neben so berühmten Stücken wie „Ombra mai fu“ aus Serse ein Bereich, er Tapferkeit „Turbine Venti“ von Rinaldo, Fagioli hat auch Miniatur-Schmuck gewählt, so strahlend und ätherisch „Ch'io Split?„von Partenope, oder "After Night" de Ariodante, die begeistert in goldenes Licht. Abgesehen von der Popularität von Arien, er ist gekommen, um ihre eigenen persönlichen Interpretationen, sie erfüllte alle mit seinem tiefen Verständnis von Haendel und Zeit, und ein Bewusstsein für ihre eigenen Kräfte ihre Inspiration zu verstärken. Fagioli wurde festgestellt, dass die Aufnahmen die emotionale Entwicklung der verschiedenen Zeichen übertragen, auch ohne den Kontext der gesamten Oper, und es gelingt ihm in solch außergewöhnliche Art und Weise, dass selbst die berühmtesten Arien mit den Ohren hören, renoviert und sind empfindlich gegen alle „affetti Virtuosen“ Musik.

Franco Fagioli hat den perfekten Partner für diesen Ausflug in die Klangwelten von Haendel Musikern italienisches Barockensemble Il Pomo d'oro gefunden. Da es bildete sich in 2012, das Orchester wurde, um die Feinheiten der historischen Aufführungspraxis zu erkunden, und seine Aufnahmen mit Fagioli ihre Instrumentalisten machen alle Nuancen von Noten glänzen, zeigt in seiner ganzen Pracht, von Anfang bis Ende, die außergewöhnliche und schwerelos Schönheit ihrer Stimme, mit seinen drei Oktaven Tonumfang. Fagioli Begeisterung für die Musik von Haendel ist so ansteckend, dass der Hörer sofort erstreckt. Barocke Pracht stammt aus Ihren Aufnahmen, Unterscheiden sie als eine der spannendsten Künstler unserer Zeit.

(Übersetzung: Luis Gago)

Bejun Mehta
die Sonntag 23 April zu 19.30 Stunden, Zyklus barocke Universum National Broadcasting Music Center (CNDM) präsentiert seine vorletzte Ernennung in der Symphony Hall des Nationalen Musikauditoriums von Madrid mit “Kantate” Countertenor Erwägungsgrund Bejun Mehta begleitet von dem bekannten Akademie Für Alte Musik Berlin. Mehta kehrt nach seiner Pracht in die Barockzeit des CNDM zurück Orfeo von Gluck vor drei Spielzeiten und nach jüngsten Erfolgen als Bertarido in der Oper Rodelinda von Haendel programmiert in der Teatro Real in Madrid. Mehta, einer der raffiniertesten Zähler an seiner Saite, präsentiert ein Programm, das uns dem Gipfel des näher bringt Kastraten, Nachbildung eines polyedrischen Universums mit Arien aus Händels englischen Oratorien sowie heiligen und profanen Kantaten aus Bach und Vivaldi. Eine Reise, die uns in das musikalische Herz des 18. Jahrhunderts entführt.

Gilt als einer der seriösesten aktuellen Countertenoren, Bejun Mehta Er ist regelmäßiger Gast der wichtigsten internationalen Opern- und Konzertsäle. Der Amerikaner ist, während dieser Saison, Resident Artist bei den Dresdner Philharmonikern, Hier demonstriert er seine künstlerische Vielseitigkeit mit vier verschiedenen Shows als Sänger und Regisseur, in dem er Arien aus den großen Opern und Oratorien von präsentiert Haendel und Mozart zusätzlich zur Arbeit Traum vom Lied von George Benjamin, Kantate für ihn geschrieben und bereits in Frankreich und den USA uraufgeführt. In der Opernszene hat er gerade als Bertarido im Teatro Real in Madrid große Erfolge erzielt Rodelinda Haendel.

Andere Produktionen haben ihn dazu gebracht, Farnace zu spielen Mitridate von Mozart im Royal Opera House in London, die Titelrolle von Haendels Tamerlano im Mailänder Teatro alla Scala und Oberon in Ein Sommernachtstraum von Britten. Zu seinen Highlights der letzten Spielzeiten gehört die Weltpremiere von Stilles Meer von Toshio Hosokawa für die Hamburger Staatsoper (Stephans Rolle), das wird in der Saison wieder durchgeführt 17/18, und eine neue Produktion von Orfeo ed Euridice von Gluck unter der Leitung von Daniel Barenboim an der Berliner Staatsoper. Neben ihrer Arbeit als Sängerin, Mehta stärkt seine Rolle als Regisseur mit ein paar Verpflichtungen pro Saison, Fall seiner Arbeit mit den Dresdner Philharmonikern, und bietet Meisterkurse in Gesang an, wie im Rahmen des Young Singers Project der Salzburger Festspiele. Mehta hat einen breiten Katalog von Aufzeichnungen, unter denen Was für Puro Ciel, eine Sammlung klassischer Arien mit der Akademie für Alte Musik Berlin und René Jacobs, im Herbst veröffentlicht 2014 von Harmonia Mundi und Gewinner des Le Diamant d'Opera Magazins und des Live-Albums Choc de Classica und George Benjamins Dream of the Song mit dem Amsterdam Concertgebouw Orchestra und George Benjamin als Dirigent, veröffentlicht in 2016 innerhalb der RCO Live-Serie, Horizont7 des Orchesters.

PROGRAMM:
George Frideric Haendel (1685-1759)
Sie sind feuchte Rosen (1711/12)
Kantate Mein Herz pocht (ca.1709)
Antonio Vivaldi (1678-1741)
Konzert für Streicher in d-Moll „Madrigalesco“ (Das. 1720)
Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Kantate Ich habe genug (1727)
Johann Christoph Bach (1642-1703)
Kantate (Klage) Ach dass ich wasser g’nug hätte zum weinen
EIN. Vivaldi
Kantate Pflanzen, seufzt und bittet um Gnade
Antonio Caldara (1670-1736)
von Die Passion Jesu Christi, unseres Herrn
Sinfonie für Streicher und fortlaufende Nr. 12 in a-moll (1730)
Melchior Hoffmann (1679-1715)
Schlage doch, gewünschte Stunde (J.S.. Bach)
G.F.. Haendel
Ich werde dich vergrößern (1717/18)

SMR Cuenca

Es wurde dargestellt in Real Academia de Bellas Artes de San Fernando in Madrid die 56 Ausgabe der Kirchenmusikwoche in Cuenca. Es ist das erste des neuen künstlerischen Leiter Christopher Soler die taumelte das Programm dieser Ausgabe aus, zusammen mit den anderen Teilnehmern Engel Mariscal, Bürgermeister von Cuenca und Präsident des Verwaltungsrates der Kirchenmusikwoche in Cuenca, Engel Felpeto, Minister für Bildung, Kultur und Sport der Regionalregierung von Kastilien-La Mancha. Vizepräsident des Vorstands Religious Music Week in Cuenca, Benjamin Prieto, Präsident de la Exma. Provincial de Cuenca. Vizepräsident des Vorstands Religious Music Week in Cuenca, Manuel Ventero, Leiter Kommunikation und institutionelle Beziehungen von Radio spanischen Fernsehen, José María Sánchez-Verdú, Komponist, und Jose Luis Garcia del Busto, Generalsekretär der Königlichen Akademie der Real Academia de Bellas Artes de San Fernando und Musikologe, , die die Tat präsentiert.

In diesem neuen 56 Religiöse Music Week in Cuenca sind zahlreiche:

Perfektionierung New Musical Academy in den Disziplinen der Orchesterpraxis vorgestellt, Chor- und Vokal, an den über hundert Menschen aus dem ganzen Land wird, mit der Zusammenarbeit von Lehrern der nationalen und internationalen Ansehen.

Premiere der Arbeit für diese Ausgabe der Kirchenmusikwoche BECKEN Francisco Coll in Auftrag gegeben, Cantos, mit dem Quartett Casals; Coll ist der Hauskomponist dieses Problem und arbeiten mit der Akademie.

Spanien Uraufführung der Kammeroper von José María Sánchez-Verdú, Die Gardino des Lebens (Leben
geistigen Architekten Antonio Gaudi), Arturo Tamayo, Alberto Jona, das Lugano Festival 900 vorhanden, dell'Ombre Theater und die Stadt Cuenca Escolanía.

Neue Einziehungen Partituren im Archiv der Kathedrale von Cuenca konserviert, die sie von Geoffrey Webber und Caius College Choir interpretiert werden, und die Interpretation der Passion nach Matthäus, Komponist von Toledo Alonso Lobo, in 400 Jahrestag seines Todes.

Neue Auszeichnungen Ehren „für die Verteidigung und Verbreitung der religiösen Musik“ in den Modalitäten der einzelnen,
wird in der Präsentation Auszeichnung wird noch bekannt gegeben, und die Gruppierung für das Sinfonieorchester und Chor von Radio Television Spanien.

Neue Zusammenarbeit mit der Universität von Castilla-La Mancha drei Musikveranstaltungen in der Durchführung: Religiöse Musik im Lied: Franz Schubert, Religiöse Musik in Kammermusik: Franz Joseph Haydn und religiöse Musik im zwanzigsten Jahrhundert: Olivier Messiaen.

Neue kulturelle Aktivität des barocke architektonische Ensembles der Stadt mit der Kirchenmusikwoche BECKEN Verknüpfung, benannt nach Martin de Aldehuela „Barockstraße“ vorbei, die in drei verschiedenen Touren gewidmet jeweils an Georg Friedrich Haendel stattfinden wird, Italienischer Barock und Johann Sebastian Bach.

Diese beiden neuen Aktivitäten, Zusammenarbeit mit der Universität und die Route Barroca, Sie geben vor, zwei Aktionslinien zu sein
wo der Zugang der Öffentlichkeit durch freien Eintritt, mit der Absicht, einen genaueren SMR Cuenca Schaffung, hilfreich, pädagogische und offene Gesellschaft.

Orchester und Chor der spanischen Radio Fernsehen, Ehrenpreis dieser Ausgabe, resident
Diese Ausgabe der Kirchenmusikwoche BECKEN.

Die Teilnahme Regisseur José Carlos Plaza in Kirchenmusikwoche CUENCA, um theatralisch-musikalische Räume in Orten zu schaffen, wo Konzerte stattfinden werden.

Neue soziale Initiative (SMR Sozial), dass bringen Musik zu öffentlichen Einrichtungen wie Krankenhäusern und Altenheimen.

In der Karwoche teilnehmen Chor und Orchester des SMR in einer Tour mit Franz Schubert Cantata, Lazarus, oder: die Feier der Auferstehung, D.689; Diese Aktivität findet in verschiedenen Städten der Region Castilla-La Mancha.

Weitere Informationen, sehen www.smrcuenca.es

 

Fabio Biondi

Fabio Biondi schließt die Programmierung von 2016 in die Kunst mit "Israel in Ägypten", von Händel, Donnerstag 22 Dezember, zu 20.00 h im Auditorium. Der Leiter des Orchesters von Valencia tritt in das Repertoire eines seiner Lieblingsautoren, bereits erfolgreich eingeführt er in seiner ersten Saison an der Spitze des OCV mit dem "Stuhl" Oper.

die Cor de la Generalitat, gerichtet Francesc Perales, singt zusammen mit den Sängern des eine der anspruchsvollsten Chorpartituren des Repertoires Zentrum Placido Domingo Jorge Álvarez, Michael Borth, Karen Gardeazabal und Marianna Mappa, neben Cristina Alunno und Valentino Buzza, aus früheren Aktionen dieses Projekts.

"Israel in Ägypten" ist ein biblisches Oratorium, mit alttestamentlichen Texten, hauptsächlich aus dem Exodus und dem Buch der Psalmen, die am Premiere 4 April von 1739 im King's Theatre im Londoner Haymarket. Händels Werk erzählt die Sklaverei des Volkes Israel unter dem Joch des Pharao und ihre anschließende Befreiung unter der Führung von Moses. Im Gegensatz zu den bisherigen Kompositionen des Deutschen, "Israel in Ägypten" enthält mehr Chorbewegungen als für Solisten.

Nach diesem Oratorium, Maestro Biondi legt das Barockrepertoire beiseite, um mit "Philemon und Baucis" einen Ausflug in den Klassizismus in Les Arts zu unternehmen., Haydn. Als nächstes wird diese Oper eröffnet, die von Marionetten dargestellt wird 8 Januar in der Martín y Soler Theater mit der Puppenfirma Carlo Colla und Söhne und die Stimmen der Künstler des Centre Plácido Domingo.

Eine kraftvolle Übung der Rechtfertigung

Wie angezeigt Anselmo Alonso, der Dramaturgie-Abteilung von Les Arts, Die Entstehung der Partitur wird durch den entscheidenden Moment infiziert, den Großbritannien durchmachte, in denen nicht wenige die Sklaverei der Juden unter den Ägyptern identifizierten, mit der Unterwerfung des britischen Volkes in die Hannoveraner, die herrschende germanische Dynastie in Großbritannien.

Dieses Oratorium, einer der beiden von Händel mit Texten aus der Bibel komponiert, Es ist eine kraftvolle Übung zur Rechtfertigung der Macht, die im Volk und seiner Rebellion vor einem ungerechten Dominator liegt.

Deshalb ist seine Hauptfigur der Chor, ein Doppelchor des versklavten hebräischen Volkes, für die der Komponist eine Reihe von Zahlen schreibt, die kaum durch Solointerventionen unterbrochen werden, Mangel an Menge, aber nicht weniger brillant. Ein Orchester voller Farben wird zu dieser Pracht beitragen, Trompetenklänge, Posaunen und Pauken.

Die Idee eines massiven Schreiens wurde von der Öffentlichkeit und der Presse hervorgehoben, in einer Reaktion, die die Größe von Händels Kunst und die der Kunst im Allgemeinen bestätigt: die Kraft seiner universellen Botschaft, Paar zu ihrer formalen Schönheit, die Identifikation zwischen Musik und intimem Gefühl, Sie haben dieses Stück zu einem universellen Kunstwerk gemacht.

William Christie

Das Weihnachtskonzert der 47. Saison Ibermusica Es wird die Französisch-Gruppe verfügt über Les Arts Florissants und der legendäre Bandleader, William Christie. Gemeinsam werden sie eine der beliebtesten Oratorien über das Leben von Jesus von Nazareth durchführen: der Messias, von Haendel, am kommenden mittwoch 21 Dezember, zu 19:30 Stunden, am National Auditorium für Musik in Madrid. Gruppierung, zur Rettung aus der Versenkung der Französisch Barockrepertoire anerkannt, wird sich eine der eindrucksvollsten und symbolischen Werke jener Zeit.

der Messias Die Premiere in Dublin 1742. Seitdem und sein ganzes Leben lang, Haendel gerichtet jedes Jahr ihre Darstellung in Covent Garden in London in der Osterzeit. Die Arbeit wurde mit ungewöhnlicher Geschwindigkeit geschrieben (zwischen drei und vier Wochen) und es gibt keine definitive Version, Haendel dann neu geschrieben mehrere seiner Teile verschiedenen Solisten Konzerte entsprechen. Obwohl der Großteil des Oratoriums befasst sich mit dem Tod und der Auferstehung Jesu, während des neunzehnten Jahrhunderts wurde populär als Weihnachtsstück in den Vereinigten Staaten.

Die 47. Saison Ibermusica, in denen diese Erscheinung passt, begann im letzten 24 Juni mit dem Eröffnungskonzert der Wiener Philharmoniker. da, und bis in den Mai 2017, Programmierte Ibermusica 25 Aufführungen 12 der besten Orchester der Welt. Dies ist die Marke, die fast die Hälfte trägt ein Jahrhundert die beste Musik nach Spanien zu bringen. die Institution, gegründet von Alfonso Aijón und co-directed jetzt Llorenç Caballero, Es hat sich im Einklang mit der Zeit weiterentwickelt und hat es geschafft, das Interesse an der klassischen Musik zu bewahren.

Les Arts Florissants

Dieses Französisch Ensemble wurde gegründet 1979 von dem französisch-amerikanischen Cembalist und Dirigenten, William Christie. da, hat die Gruppe zu gut eine Vorreiterrolle bei der Auferlegung Landschaft im Französisch musikalischen Repertoire bisher vernachlässigte und bewundert und spielte heute gespielt: das Grand Century Französisch und europäische Musik des siebzehnten und achtzehnten Jahrhunderts. in der Regel unter der Regie von William Christie, er hat entschieden, da 2007 codirector regelmäßig mit dem britischen Tenor, Paul Agnew.

zu jeder Jahreszeit, Les Arts Florissants bieten rund um 100 Konzerte und Opernaufführungen in Frankreich. Sie tun es in so prominenten Orten wie die Philharmonie de Paris, wo artists in residence sind aus 2015-, en el Caen Theater, Die Opéra Comique, el Théâtre des Champs-Élysées, el Versailles, sowie zahlreiche Festivals. Sie sind ein aktiver Botschafter für Französisch Kultur im Ausland und erhalten Einladungen in New York durchzuführen, London, Edinburgh, Brüssel, Wien, Salzburg, Madrid, Barcelona und Moskau , unter anderen Städten weltweit.

Sie haben eine umfangreiche Diskographie mit über hundert Aufnahmen auf Harmonia Mundi Dichtungen, Warner Classics / Erato y Virgin Classics. in 2013, Sie starteten sein eigenes Plattenlabel, Publishing Arts Florissants, mit denen sie fünf Alben aufgenommen. letzte 4 November er seine letzte LP veröffentlicht, La Harpe Königin (mit dem Label Harmonia Mundi), zusammen mit Christie und renommierten Harfenistin Xavier de Maistre. Das Album wird von der Musik der Harfe inspiriert, die im achtzehnten Jahrhundert Französisch Gericht nach der Ankunft von Marie Antoinette von Österreich an das gallischen Land herrschten.

In den letzten Jahren, Sie haben für junge Musiker zahlreiche Trainingsprogramme erstellt, como la Academia Emblematica Le Jardin des Voix. auch, in 2012 Sie starteten das Festival Dans les Jardins William Christie, evento anual ein, dass ein artistas de Les Arts Florissants, Studenten der Juilliard School of Music in New York und Festival Finalisten für Konzerte und Musikfahrten. Die Gruppe wird durch das Ministerium für Kultur und Kommunikation Französisch unterstützt, sowie die American Friends of Les Arts Florissants.

WILLIAM CHRISTIE

clavecinista, Direktor, Musikwissenschaftler und Professor, ist der Motor eines der spannendsten musikalischen Projekte der letzten 40 Jahre alt: Les Arts Florissants. Er hat die Französisch Öffentlichkeit für Barockmusik neu entdeckt, ein Repertoire bisher vernachlässigt. Die Karriere des gebürtigen Buffalo (NY), in Harvard und Yale gebildet, und in Frankreich installiert 1971, nahm eine entscheidende Wende, als 1979 Diese wegweisende Initiative ins Leben gerufen. An der Spitze dieses Ensembles und Vokal, William Christie impuso, sowohl in Stufen Konzert und Oper, ein sehr persönlicher Stil Musiker und Schausteller, Erneuerung der Interpretation dieses Repertoires. in 1987 er traf eine echte öffentliche Weihe Produktion Atys Lully in der Opéra Comique de París, eine Produktion, die später auch in vielen internationalen Bühnen triumphierte.

Desde Charpentier Rameau, durch Couperin, Mondonville, Campra o Montéclair, William Christie ist der unbestrittene Meister der Französisch lyrische Tragödie sowie Opernballettproduktionen, Französisch Motetten und Hofmusik. auch, Es wurde den europäischen Repertoires gewidmet, einen Beitrag zur Wiederentdeckung der Werke italienischer Komponisten wie Monte, Rossi y Scarlatti. Abgesehen davon, dass ein großer Kenner und Interpret der Musik von Purcell, Haendel, Mozart und Haydn. Die umfangreiche Opernkarriere von William Christie hat durch zahlreiche Kooperationen mit den namhaftesten Regisseuren und Oper geprägt, como Jean-Marie VILLEGIER, Robert Carsen, Alfredo Arias, Jorge Lavelli, Graham Vick, Adrian Noble, Andrei Serban, Luc Bondy y Deborah Warner. Zu seinen jüngsten Projekten gehören zwei Produktionen an der Opéra Comique in Paris: Plataea (Rameau), in 2014; und Die venezianische Feste (Campra), in 2015. Als Gast, Christie tritt regelmäßig an renommierten Opernfestivals, sowie internationale Opern, wie die Metropolitan Opera in New York, das Opernhaus Zürich oder der Opéra National de Lyon. zwischen 2002 und 2007 Er war auch Gastdirigent der Berliner Philharmoniker.

Seine reichlich Rekordproduktion (über 100 Aufnahmen, von denen viele Auszeichnungen in Frankreich gewonnen und im Ausland) Es wurde von Harmonia Mundi Dichtungen veröffentlicht, Warner Classics / Erato y Virgin Classics, und in ihnen den Reichtum ihrer künstlerischen Abenteuer reflektiert. Seine jüngsten Aufnahmen stattgefunden haben, mit den Dichtungs Editions Les Arts Florissants: Belshazzar, Le Jardin de Monsieur Rameau, Musik für Queen Caroline (ein Programm der religiösen Werke von Haendel).

Mit einer langen Karriere als Lehrer, im Laufe seiner Karriere William Christie von vielen der Direktoren des Französisch Barockensembles in der Bildung beteiligt war begannen, die in Les Arts Florissants. Er lehrte am Pariser Konservatorium von 1982 nach oben 1995, und 2007 Er hat an der Juilliard School of Music artist in residence gewesen. in 2002 Fundo junto Les Arts Florissants der Wissenschaft Le Jardin des Voix, dessen Läufer Teil einer Welttournee der Gruppierung führt sind. Wegen seiner Liebe zur Garten, Christie startete in 2012 In den Gärten von William Christie, ein Musik-Festival, das jedes Jahr im August in den Gärten der Vendée nimmt.

William Christie wurde der Ehrenlegion ausgezeichnet, die wichtigste Anerkennung von Frankreich, así como die Ordre des Arts et des Lettres sind die National Order of Merit. Doktor honoris causa von der State University of New York, la Juilliard School of Music y la Universität Leide (Niederlande). im November 2008, Er wurde in Frankreich an der Akademie der Schönen Künste gewählt. auch, Er ist Ehrenmitglied der Royal Academy of Music in London.

in Spanien, Er wurde eingeladen, zwischen 2008 und 2010 durch das Teatro Real Madrid von dem Regisseur Pier Luigi Pizzi Trilogie führen Monteverdi. Er hat Recitals im Theater Arriaga in Bilbao gegeben, das Auditorio Nacional in Madrid, Center Auditorium Miguel Delibes in Valladolid (von denen sie seit der Saison Bewohner 2010/11), Auditorio de Galicia in Santiago de Compostela. in 2011 war ein großer Erfolg im Prince Felipe Auditorium in Oviedo Kammer Arien und Duetten, von Philippe Jaroussky und Max Cencic. Im selben Jahr wurde auch gefeiert seine Pygmalion Rameau im Palau de la Música in Valencia. in 2015 er führte das National Orchestra von Spanien im Auditorio Nacional Madrid.

mITTWOCH PROGRAMM 21 Dezember

National Music Auditorium, Symphony Hall, 19:30 Stunden

Dauer 120 Minuten

Haendel der Messias

EMMANUELLE DE NEGRI, Sopran
Vistoli CARLO, Altus
SAMUEL BODEN, Tenor
KONSTANTIN WOLF, niedrig
Cenci

Sonntag 16 Oktober auf 18 Stunden, Zyklus Universe Baroque Music National Broadcasting-Center (CNDM) Es hat in der Symphony Hall of National Music Auditorium in Madrid, Oper Tamerlano von Haendel, interpretiert, Konzertversion, von Il Pomo d'Oro mit Maxim Emelyanychev die Adresse und die außergewöhnliche stimmliche Besetzung mit großen internationalen Fach Stimmen in diesem Repertoire: Xavier Sabata, Max Emanuel Cencic, Juan Sancho, Romina Basso, Dilyara Idrisova und Pavel Kudinov. es ist, zweifellos, einer der wichtigsten Veranstaltungen der Opernsaison in Madrid.

Der Tenor Protagonist

in 1724 Georg Friedrich Händel Epoche, Unbestreitbar, Dominiert wird die Szene London. Sein Kreuzzug der italienischen Oper in England einzuführen, trug Erfolg begleitet. die 20 Februar dieses Jahres, in der fünften Jahreszeit Royal Academy of Music , Die von einer Gruppe von Aristokraten gegründet, um eine kontinuierliche Versorgung der Opern serias-, um sicherzustellen,, Saxon Komponisten uraufgeführt Giulio Cesare. Londoner Publikum begeistert aufgenommen: dreizehn Darstellungen, während zwanzig Revivals in Jahren 1725, 1730 und 1732. Händel hatte verließ die Bar sehr hoch und war sich bewusst, dass seine bedingungslose und wollten nicht für Opern begleichen, die auf einem niedrigeren Niveau waren. die 31 Oktober dieses Jahres, was bedeutete die Eröffnung einer neuen Saison Royal Academy of Music in Königs Theater de Haymarket, Es findet die Premiere von Tamerlano, im Juli geschrieben, in der unglaublichen Raum von nur drei Wochen. Fortune-Lächeln wieder: neun Funktionen, zu denen drei weitere Funktionen am Ende der Saison hinzugefügt werden, Mai 1725.

Tamerlano Haendel bestätigt als der große Opern Talent des Augenblicks und hat sich zu einem der beliebtesten Opern des Autors und ein wichtiger Titel in der Musikgeschichte geworden, unter anderem, weil es enthält den Tenor Rolle der am weitesten entwickelte aller lyrischen Korpus Haendel, dass diese Auslegung wird Juan Sancho annehmen. In voller goldenen Zeitalter der Kastraten, Händel würde denken, dass der Protagonist eine tiefe Stimme war, speziell, dass von Francesco Borosini für die Rolle des Bajazet. ja, weil der Protagonist dieser Geschichte ist nicht Tamerlano, wie der Titel könnte darauf hindeuten,, sino Bajazet, Osmanischen Kaiser, der geschlagen wurde 1402 von Tamerlan, Military y politischen Führer Tartar. seltsam, ein Teil der außergewöhnlichen Punktzahl ist fast religiösen Ursprungs, wie es zuvor von Haendel im italienischen Oratorium verwendet worden war, die Auferstehung (Roma, 1708) und Brockes-Passion Deutsch (Hamburg, 1719). Wir stehen vor einer der tiefsten Tragödien Handelian, intensiv und kraftvoll. es ist, auch, eine Oper, die eine unglaubliche Menge an musicodramáticos Probleme präsentiert, Deshalb ist es selten, für Regisseure heute-und dekantieren es für Aufführungen in Konzertsälen oder Studien- Aufnahmen von der ursprünglichen Version 1724 (das einzige zu tun, der es gewagt hat, so war George Petrou, Aufzeichnung er für das deutsche Label MDG gemacht in 2006). Die Version, die wir bei dieser Veranstaltung zu hören ist 1731, in denen es wesentliche Änderungen: verkürzen erheblich die Rezitative, Sie verzichtet auf mehrere Zahlen und hinzugefügt Arie bietet, "In der Welt und in den Abgrund", für den berühmten Bass Antonio Montagnana, die in dieser Ersetzung in der Rolle von Leone beteiligt. Arie, die in die Oper Riccardo primo gehörte, veröffentlicht in 1727. dennoch, Es hat die gewaltige Trio von Tamerlano zu erholen gewählt hier, Bajazet y Asteria "Ich massakrieren wollen", die erschienen in der Version 1724.

Tickets, mit einem Gesamtpreis von 15 € bis 40 €, und Rabatte bis 60% für diejenigen, die unter 26 und Arbeitslose (Einträge “Last-Minute”, mit dem Kauf von einer Stunde vor der Abendkasse Konzertsaal) und sind im Verkauf an der Abendkasse des National Auditorium und INAEM Theater, Plus Online-Verkäufe www.entradasinaem.es und per Telefon unter 902 22 49 49.

Alcina am Teatro Real Madrid

Eine Barockoper ist immer ein Ereignis. zuerst, und im Fall von Alcina, für die hervorragende Qualität ihrer Musik. Und zweitens durch die wenigen Möglichkeiten müssen wir genießen.

Man kann sagen, dass Alcina das Endprodukt nach der schlechten Beziehung zweier Genies der Barockmusik war. Haendel als Komponist, der damals Dirigent an der Royal Academy of Music war (1720-1728), am Kings Theatre basiert, und Altus Senesino als Interpret der meisten seiner Kompositionen.

in 1734 Die Unterschiede zwischen den beiden werden akzentuiert und sie entscheiden sich zu trennen. Der Komponist verlässt das King's Theatre, in Covent Garden niederzulassen, und Senesino beginnt für einen neuen italienischen Komponisten zu arbeiten, Nicola Porpora, Gründung der neuen Kompanie "Opera of the Nobility" im King's Theatre (Adelsoper).

Diese neue Geschäftslage vermutete ein Opernduell zwischen den ehemaligen Mitarbeitern. Händel fühlte sich verpflichtet, ein Werk zu schaffen, das mit seinem damaligen Rivalen in London konkurrieren kann.. Und hier erscheint unser Protagonist, Alcina.

Der Geschmack für die extravaganteste Mythologie, die zum Zeitpunkt ihrer Komposition vorkam, Händel bemerkte ein anonymes Skript, basierend auf L´isola d´Alcina von Riccardo Broschi, basierend wiederum auf Cantos VI und VII des epischen Gedichts Orlando Furioso (1516) von Ludovico Ariosto. Eine Geschichte, in der die Zauberin Alcina ihre ehemaligen Liebhaber in Tiere oder Felsen verwandelt.

Alcina ist seit langem zu Unrecht dazu verurteilt, außerhalb des gewohnten Repertoires zu bleiben. Beschuldigt wegen "nicht darstellbar" und wegen angeblicher Schwierigkeiten bei der Dramatisierung eines teuflischen Librettos, bei dem die Wechselbeziehung der Charaktere den Betrachter fast zwingt, einen Who-is-Who-Leitfaden zu verwenden.

Diese Produktion der Bordeaux-Oper besteht aus verschiedenen Aspekten, die berücksichtigt werden müssen. die erste, und wichtiger, Händels außergewöhnliche Musik. Ein barockes Meisterwerk, das nach Julius Cäsar an zweiter Stelle steht. Dies ist der Hauptgrund, warum es nicht verstanden wird, dass die Öffentlichkeit das Theater nicht zu voll füllt oder, auch, Lass es in einer der beiden Pausen, aus denen es besteht. Aber vielleicht finden wir später die Erklärung für dieses dringende Bedürfnis nach Abendessen.

Der szenische Vorschlag von David Alden Es ist inspiriert vom Film von Woody Allen, Die lila Rose von Kairo. Unter der Idee des Theaters im Theater, Alden entdeckt den fantastischen Schlüssel zur Arbeit. Als zwei Seiten derselben Medaille präsentiert es den Traum und die Realität. Vielleicht singt Alcina deshalb ihre erste Arie hinter dem Vorhang.

Aus der Welt der Träume, der Fantasie. In diesem Moment beginnt die Geschichte. Ein dekadentes Theater und der Eingang zu den Kisten, sind die Hauptphasen des Stücks.

Trotz dieser genialen Ausgießung durch David Alden, Der szenische Vorschlag erreicht die Öffentlichkeit nicht. In einigen Fällen ist es übermäßig statisch, in anderen fehlt es an Rhythmus und Gleichgewicht. Es gibt Zeiten, in denen die Trennung zwischen Musik und Szene offensichtlich ist. Die leichte Beleuchtung von Simon Mills weiß, wie man kleine Details mit Licht füllt, Aber es verdunkelt Situationen, die mehr Helligkeit benötigen. Ein Codebuch fehlt, nicht nur um die Charaktere zu identifizieren, auch um die Bedeutung einiger Szenen zu kennen.

Der allgemeine Eindruck ist das, vielleicht, Das Royal Theatre ist für diese Produktion etwas groß. Aber wer wirklich groß ist, war einer der Bestandteile dieser zweiten Besetzung.

José María Moreno erweckt eine scharfe und freche Morgana zum Leben. Seine Hauptarien gekonnt aufführen und fast pyrotechnische Qualitäten in der „Geh zurück zum Wandern". Seine Höhen und Leichtigkeit erhellten seine einwandfreie Leistung.

Sofia Soloviy Es war ein sehr lösungsmittelhaltiges Alcina, vor allem in der Interpretation. Seine elegante Gesangslinie gab uns eine Alcina mit einem gewissen aristokratischen Aussehen.

Jose Maria Lo Monaco, als Ruggiero, es war nicht schön. ihre "Verdi prati"Der zweite Akt war voller Emotionen.

Der Rest der Besetzung hatte keine Nacht. EIN Angelique Noldus man konnte sie kaum hören und Johannes Weisser, wie Melisso, ließ die Zuschauer in einigen seiner Interventionen leiden. Das gleiche passierte Anthony Gregory und Franceca Lombardi Mazzulli. Manchmal schienen ihre Stimmen nicht aus ihrem Nacken zu kommen.

Ein großartiges Theater sollte das Leiden einiger Sänger auf der Bühne nicht zulassen. Auch nicht das einiger Zuschauer, die den gleichen Preis zahlen, um führende Persönlichkeiten zu hören.

Das Orchesterdirigieren von Cristopher Formen Es war ein Balsam. Demonstriert, wie ein Barockklang ohne Vintage-Instrumente erzielt werden kann. Er begleitete immer jedes Instrument des Orchesters und jeden Sänger auf der Bühne und lächelte immer. Wir müssen die Musiker hervorheben, die von der Bühne aus auftraten, Eva Jornet und Rote Melodie, Blockflöten. Victor Ardelean, Geige und ein Meister Simon Veis zum Cello.

Text: Paloma Sanz
Bilder: Javier del Real
Videos: Teatro Real

ALKINE
Georg Friedrich Händel
D. Musical: Christopher Moulds
D. Szene: David Alden
Bühnen- und Kostümbildner: Gideon Davey
Beleuchtung: Simon Mills
Choreograf: Beate Vollack
Besetzung: Sofia Soloviy, José María Moreno, Jose Maria Lo Monaco, Angelique Noldus, Johannes Weisser, Anthony Gregory, Francesca Lombardi Mazzulli.
Leiter des Royal Theatre Orchestra

Natalie Dessay

Am kommenden Dienstag 29 September, zu 20.00 Stunden, die Teatro Real ofrecerá el primer concierto de su ciclo ECHTE STIMMEN, ein Erwägungsgrund von Natalie Dessay, am Klavier begleitet von Philippe Cassard.

Der französische Sänger kehrt zu Real zurück, wo er im März debütierte 2008 interpretando arias de ópera italiana y francesa.

dieses Mal, cinco años después, Natalie Dessay trae al coliseo madrileño un programa más intimista, íntegramente compuesto por canciones, repertorio que frecuenta con asiduidad desde que en 2013 se despidiera de los escenarios operísticos tras interpretar el rol titular de Manon de Massenet en Toulouse.

Después de más de veinte años de brillante carrera, marcada por sus dotes vocales y dramáticas, y su capacidad para ir adaptando el repertorio a la idiosincrasia de su voz, Natalie Dessay ha redireccionado su trayectoria artística en diversas ocasiones, explorando un vasto repertorio, que abarca desde los papeles de soprano coloratura que la han catapultado a la fama, hasta los roles belcantistas más dramáticos, sin olvidar sus interpretaciones de Monte, Bach, Haendel, Debussy die Stravisnky.

die Sopranistin, verdadero ave fénix del canto, dedica esta etapa de su vida a espectáculos puramente teatrales, su vocación primordial, y a conciertos de cámara en los que, jedoch, siguen patentes la ductilidad de su voz, su expresividad y el talento actoral que la han consagrado como artista.

El programa que interpretará en Madrid, con los sentimientos, Metaphorik, recuerdos y perfumes que transitan por los poemas de Goethe, Hugo, Thomas Moore die Baudelaire exaltados por la música de Schubert, Mendelshonn, Liszt, Duparc, Fauré die Bizet, permitirán a Natalie Dessay, con la complicidad del refinado pianista Philippe Cassard, exhibir su extraordinaria versatilidad en este delicado repertorio.

Al término de su recital la soprano estará a disposición del público para la firma de autógrafos en el foyer del Teatro Real.